Bewerbung – Telefonische Bewerbung

Die telefonische Bewerbung ist wahrlich keine leichte Angelegenheit. Hier finden Sie Informationen, die Sie benötigen, um erfolgreich zu sein. Wir geben Ihnen Einblicke in die Kriterien, Vorteile und Nachteile, die am Telefon von Bedeutung sind und verraten Ihnen nützliche Tipps zum Telefontraining sowie zur Kontaktaufnahme.

Sie erhalten am Ende unseres Beitrags auch einen Telefonleitfaden für den Anruf und die Vorbereitung auf das Telefonat. Den Leitfaden zum Telefonieren können Sie auch als PDF Vorlage herunterladen.

Telefonische Bewerbung, Kriterien, Vorteile und Nachteile, Chancen und Risiken, Tipps Telefontraining, Telefonleitfaden Vorlage, Muster, PDF.
Telefonische Bewerbung

Telefonische Bewerbung, wichtige Kriterien, Vorteile und Nachteile

Eine telefonische Bewerbung kann eine Herausforderung sein, denn es gilt, den richtigen Ton zu treffen und sich angemessen zu präsentieren. Besonders schwierig wird es, wenn man den Adressaten nicht kennt und ihn dennoch bei seinem Bedarf abholen möchte. Doch keine Sorge, denn wenn Sie sich für eine telefonische Bewerbung entscheiden, haben Sie einige Vorteile auf Ihrer Seite. So können Sie unter anderem direkt auf Fragen und Bedenken des potenziellen Arbeitgebers eingehen und somit einen persönlichen Eindruck hinterlassen.

Zudem können Sie durch Ihre Stimme und Ihren Ausdruck Ihre Motivation und Begeisterung für die Stelle zum Ausdruck bringen. Um erfolgreich zu sein, sollten Sie jedoch die wichtigsten Kriterien, also die Vorteile und Nachteile für eine telefonische Bewerbung während der Phase der Bewerbung beachten.

Sie stellen einen persönlichen Kontakt her

Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, steht oft vor der Herausforderung, sich bestmöglich zu präsentieren. Eine Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben, ist die Bewerbung am Telefon. Denn hier hat man die Chance, direkt mit einem Entscheider für die Stelle zu sprechen und somit einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen.

Im Gegensatz zu einem Bewerbungsschreiben, das nur aus Worten auf Papier besteht, kann man sich am Telefon viel besser und authentischer präsentieren. Durch die direkte Interaktion mit dem Gesprächspartner kann man seine Stärken und Fähigkeiten auf eine natürliche Art und Weise zum Ausdruck bringen. Ein Telefonat ist somit ein wertvolles Instrument, um sich von anderen Bewerbern abzuheben und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Chancen und Risiken

Das persönliche Gespräch ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der zwischenmenschlichen Kommunikation. Denn wie bei jedem Kontakt gilt auch hier, dass das Emotionale den Ausschlag gibt. Es ist eine Chance und ein Risiko zugleich. Beim Telefonat erfährt man rasch, ob man zur anderen Person einen Draht aufbauen kann. Wenn ja, hat man viel bessere Chancen, sich zu empfehlen, als mit einem Anschreiben. Doch Vorsicht ist geboten, denn die direkte Ablehnung kann auch schneller und schmerzhafter erfolgen.

Wenn der Ansprechpartner genervt ist, keine Zeit hat oder unter Stress steht, wird das Gespräch meist nicht gut verlaufen. Es ist eine Gratwanderung, die Balance zu finden und nicht aufdringlich zu sein, aber trotzdem dranzubleiben. Man darf nicht zu leicht nachgeben, aber sollte dennoch die Form wahren. Ein Telefonat kann eine wunderbare Möglichkeit sein, um sich zu präsentieren, aber es erfordert Fingerspitzengefühl und ein gewisses Maß an Mut.

Sie haben gute Chancen sich zu präsentieren

Die telefonische Bewerbung – für viele ein Graus. Doch warum eigentlich? Das Spannende daran ist, dass man sich hierbei nicht nur schriftlich präsentieren kann, sondern auch mündlich. Doch genau hier liegt auch der Grund, weshalb viele Menschen sich davor scheuen. Denn anders als im Anschreiben kann man sich beim Telefonieren nicht verstecken. Hier zählt nur das, was man wirklich zu sagen hat. Und das ist es, was viele abschreckt. Denn wer sich hierbei nicht wirklich gut präsentieren kann, wird schnell durchschaut.

Doch genau das ist es, was einen guten Bewerber ausmacht – Selbstbewusstsein und Überzeugungskraft. Leider scheuen viele Menschen genau diese Eigenschaften und vermeiden den Telefonkontakt. Dabei verpassen sie eine echte Chance, sich von ihrer besten Seite zu zeigen und Werbung für sich zu machen. Denn nur, wer sich traut, kann auch gewinnen.

Weiterhin zeigen Sie welche Qualifikationen vorhanden sind

Eine telefonische Bewerbung ermöglicht, direkt und unmittelbar zu zeigen, was man an Qualifikationen mitbringt und wie gut man über die Firma und das Geschäftsfeld Bescheid weiß. Ferner kann man bereits geleistete Arbeitserfahrungen oder sonstige Fähigkeiten präsentieren. Besonders wichtig ist es jedoch, selbst Fragen zu stellen, um so das Gespräch aktiv zu gestalten und zu zeigen, dass man sich wirklich für die Stelle interessiert. Denn wer fragt, führt – und durch gezielte Fragen kann man auch seine eigene Intelligenz und Qualität besser darstellen.

Natürlich birgt eine telefonische Bewerbung auch Risiken, aber sie bietet auch mehr Chancen als eine schriftliche Bewerbung. Eine gute Vorbereitung ist dabei unerlässlich, um das Beste aus diesem Versuch herauszuholen.

3 wichtige Tipps für die telefonische Bewerbung

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Job sind, wissen Sie sicherlich, wie wichtig eine gute Bewerbung ist. Doch was ist, wenn Sie sich telefonisch bewerben müssen? Keine Sorge, denn auch hier gibt es 3 nützliche Tipps, die Ihnen dabei helfen können, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Weiterhin sollten Sie sich vorher gut über das Unternehmen informieren und sich Notizen machen, damit Sie im Gespräch gezielt darauf eingehen können.

Außerdem sollten Sie sich eine klare Struktur für das Gespräch überlegen und sich auf mögliche Fragen vorbereiten. Und nicht zuletzt ist es wichtig, freundlich und selbstbewusst aufzutreten, um Ihr Interesse an der Stelle zu unterstreichen.

Tipp 1: Sie sammeln Informationen über das Unternehmen

Um bei einer telefonischen Bewerbung zu überzeugen, ist es unerlässlich, sich im Vorfeld so gut wie möglich über das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle zu informieren. Nur wer sich mit dem Unternehmen und dessen Werten und Zielen auseinandersetzt, kann im Telefonat überzeugen und seine Motivation für die Stelle glaubhaft darlegen.

Dabei sollten nicht nur die offiziellen Unternehmenswebseiten, sondern auch Social-Media-Kanäle und Bewertungsportale genutzt werden, um ein möglichst umfassendes Bild des Arbeitgebers zu erhalten. Beim Telefonat selbst sollten die gesammelten Informationen dann genutzt werden, um gezielte Fragen zu stellen und so das Interesse und die Motivation für die Stelle zu unterstreichen.

Tipp 2: Seien Sie emotional intelligent

Um erfolgreich eine telefonische Bewerbung zu führen, ist es von großer Bedeutung, sich selber innerlich auf klare Fragen des Gegenübers einzustellen. Doch das allein reicht nicht aus. Emotional intelligent zu sein, ist der Schlüssel zum Erfolg. Das bedeutet, den potenziellen Arbeitgeber da abzuholen, wo er steht. Sich in seine Lage zu versetzen und auf seine Bedürfnisse einzugehen.

Nur so kann man eine Verbindung aufbauen und das Interesse des Gegenübers wecken. Eine erfolgreiche telefonische Bewerbung erfordert also nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch ein hohes Maß an Empathie und emotionaler Kompetenz. Wer diese Fähigkeiten beherrscht, wird im Bewerbungsprozess einen entscheidenden Vorteil haben und seine Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Tipp 3: Bleiben Sie verbindlich

Im Alltag kann es vorkommen, dass der Gesprächspartner gestresst oder unter Druck steht. In solchen Situationen ist es wichtig, verbindlich und klar aufzutreten. Wenn der Zeitpunkt gerade ungünstig ist, sollte man einen neuen Termin vereinbaren. Doch wenn man vom Arbeitgeber begehrt wird, bietet sich eine Chance. Nutzen Sie diese Gelegenheit und lassen Sie sich das Angebot im Detail erklären. Eine telefonische Bewerbung kann zwar ein Wagnis sein, aber auch eine Möglichkeit, ein erfolgreiches Telefonat zu führen.

Telefontraining, Karrierecoach oder Bewerbungscoach

Wenn man sich in Karriere- oder Bewerbungsangelegenheiten sehr gehemmt fühlt, kann dies zu einem großen Hindernis werden. Doch keine Sorge, es gibt eine Lösung: Ein Karriere- oder Bewerbungscoach kann dabei helfen, diese Hemmungen bewusst abzutrainieren und somit die Chancen auf Erfolg zu erhöhen. Auch wenn es für die meisten Menschen keine angenehme Situation ist, ist es wichtig, diese Herausforderung anzunehmen und sich professionelle Unterstützung für ein Telefontraining zu suchen. Sie finden hier 12 Tipps für den telefonischen Kontakt in Geschäftsbeziehung, diese sind auch sehr gut geeignet für die telefonische Bewerbung.

Telefonleitfaden für eine erfolgreiche telefonische Bewerbung

Beim Telefonieren im Rahmen einer telefonischen Bewerbung gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen und erfolgreich zu sein. Hier sind einige weitere Tipps und ein Telefonleitfaden:

  1. Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass Sie sich über das Unternehmen und die Stelle, auf die Sie sich bewerben, informiert haben. Machen Sie sich Notizen und halten Sie diese bereit, um sie während des Gesprächs verwenden zu können.
  2. Zeitplanung: Vereinbaren Sie einen Termin, der für beide Seiten passt und stellen Sie sicher, dass Sie pünktlich sind. Wenn Sie aus irgendeinem Grund zu spät kommen, rufen Sie an und informieren Sie den Gesprächspartner.
  3. Freundlichkeit: Seien Sie freundlich und höflich am Telefon. Stellen Sie sich mit Ihrem Namen vor und fragen Sie höflich nach dem Namen des Gesprächspartners.
  4. Klarheit: Sprechen Sie klar und deutlich, damit der Gesprächspartner Sie gut verstehen kann. Vermeiden Sie es, zu schnell oder zu leise zu sprechen.
  5. Fragen stellen: Stellen Sie Fragen zum Unternehmen und zur Stelle, um Ihr Interesse zu zeigen und mehr Informationen zu erhalten. Vermeiden Sie es jedoch, zu viele Fragen zu stellen, die bereits auf der Website des Unternehmens beantwortet wurden.
  6. Notizen machen: Machen Sie während des Gesprächs Notizen, um wichtige Informationen zu notieren und später darauf zurückgreifen zu können.
  7. Abschluss: Bedanken Sie sich für das Gespräch und fragen Sie höflich nach dem weiteren Verlauf des Bewerbungsprozesses. Bieten Sie an, weitere Informationen oder Unterlagen zu senden, falls gewünscht.

Telefonische Bewerbung Leitfaden Vorlage als PDF

Sie können sich diesen Telefonleitfaden für die telefonische Bewerbung hier auch kostenlos als Vorlage oder Muster herunterladen in Form einer PDF-Datei.

Mit diesen Tipps sollten Sie gut vorbereitet sein, um eine erfolgreiche telefonische Bewerbung zu führen. Viel Erfolg!