Bewerbung – Bewerbungsschreiben

In diesem Beitrag werden Sie lernen, wie Sie ein überzeugendes Bewerbungsschreiben verfassen und ein Anschreiben für Ihre Bewerbung erstellen.

Wir werden uns eingehend mit den einzelnen Bestandteilen beschäftigen und Ihnen zeigen, worauf es beim Aufbau, Aussehen, Stil, Struktur, Stärken, Gehalt und der Motivation ankommt. Denn nur wenn Sie all diese Aspekte gekonnt miteinander verbinden, werden Sie in der Lage sein, potenzielle Arbeitgeber von sich zu überzeugen und sich von der Masse abzuheben.

Bewerbungsschreiben einfach erstellen, Aufbau, Anschreiben für Bewerbung, Bestandteile, Aussehen, Stil, Struktur, Stärken, Gehalt sowie Motivation, Tipps kostenlos.
Bewerbungsschreiben

Anschreiben oder Bewerbungsschreiben erstellen

Das Bewerbungsschreiben – eine Visitenkarte in schriftlicher Form. Es ist der erste Eindruck, den der Bewerber beim Personaler hinterlässt und somit von großer Bedeutung. Denn hier gilt es, die eigene Person ins rechte Licht zu rücken und die Motivation für die ausgeschriebene Stelle darzulegen. Doch wie gestaltet man ein Anschreiben, das den Personaler überzeugt?

Der Aufbau ist hierbei von entscheidender Bedeutung. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und wie Sie Ihr Anschreiben optimieren können. Denn für den Personaler ist das Anschreiben eine wichtige Informationsquelle, die er sorgfältig auswertet. Dabei spielen nicht nur der Inhalt, sondern auch die äußerliche Gliederung eine Rolle.

Ein ansprechendes Aussehen, eine klare Struktur und eine übersichtliche Ordnung sind hierbei unerlässlich.

Aufbau Bewerbungsschreiben – Aussehen und Stil

Ein Bewerbungsschreiben ist der erste Eindruck, den das Unternehmen von der Person erhält, die sich um eine Stelle bewirbt. Dabei geht es nicht um das äußere Erscheinungsbild, sondern um die Einhaltung der DIN 5008 und DIN 676. Diese Normen regeln die Gestaltung von Geschäftsbriefen und stellen sicher, dass ein einheitliches Erscheinungsbild gewährleistet wird.

Durch die Beachtung dieser Vorgaben zeigt der Bewerber, dass er sich mit den Anforderungen des Unternehmens auseinandergesetzt hat und professionell agiert. Ein Bewerbungsschreiben, das diesen Standards entspricht, unterstreicht die Ernsthaftigkeit des Bewerbers und erhöht seine Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

DIN 5008 zur inhaltlichen Gestaltung

Für eine erfolgreiche Bewerbung ist es unerlässlich, dass das Anschreiben oder das Bewerbungsschreiben den Vorgaben der DIN 5008 entspricht. Die DIN 5008 gibt klare Richtlinien vor, wie ein Geschäftsbrief inhaltlich gestaltet sein muss, angefangen bei der Formatierung des Datums, bis hin zur Gestaltung von Zahlen und Anschriften.

Es ist wichtig, dass Bewerberinnen und Bewerber diese Vorgaben beachten, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Eine hervorragende Übersicht zur DIN 5008 für das Bewerbungsschreiben finden Sie auf der Website tastschreiben.de. Hier erfahren Sie alles Wichtige, um Ihre Bewerbung gemäß den Vorgaben der DIN 5008 zu gestalten und somit einen erfolgreichen Einstieg in Ihr Berufsleben zu ermöglichen.

DIN 676 für den formellen Aufbau

Um im Geschäftsleben einen seriösen Eindruck zu hinterlassen, ist es unerlässlich, sich an bestimmte Regeln zu halten. Eine dieser Regeln betrifft den Aufbau des Geschäftsbriefes und wird in der DIN 676 festgelegt. Hier wird genau beschrieben, wo sich die Anschrift im Bewerbungsschreiben befinden muss und welche weiteren formalen Vorgaben es gibt.

Wer sich unsicher ist, kann sich jederzeit eine Übersicht zur DIN 676 unter DIN 676 verschaffen und sich so einen Überblick über die verschiedenen Formen verschaffen. Allerdings ist zu beachten, dass die DIN 676 mittlerweile in die DIN 5008 integriert wurde und daher hier die entsprechenden Vorgaben zu finden sind.

Privatbrief

Es ist durchaus verständlich, dass man bei der Erstellung einer Bewerbung auf eine persönliche Note setzen möchte. Doch gerade erwachsene Bewerber sollten sich bewusst sein, dass Unternehmen in der Regel an gewisse Layouts gewöhnt sind. Ebendarum empfehle ich, den Aufbau der Bewerbung an die DIN 5008 und die DIN 676 anzupassen.

So erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine positive Resonanz seitens des Unternehmens. Selbstverständlich möchte ich Ihnen hierbei keine kreative Freiheit nehmen.

Datum und Ort

Wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben, ist es wichtig, dass Sie ein Bewerbungsschreiben verfassen, das den Anforderungen der DIN 5008 entspricht. Dabei gibt es einige Regeln zu beachten, die Ihnen dabei helfen, einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Eine dieser Regeln betrifft das Datum, das Sie unbedingt erwähnen sollten.

Der Ort hingegen ist nur dann relevant, wenn er von der Adresse abweicht – was in den meisten Fällen nicht der Fall ist. Daher reicht es aus, wenn Sie das Datum rechts ausrichten und auf den Ort verzichten. Früher gab es auch eine internationale Schreibweise für das Datum, die links ausgerichtet wurde.

Doch in Deutschland spielt das keine Rolle mehr. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie das Datum am besten schreiben, finden Sie hier einige mögliche Formen, die Ihnen weiterhelfen werden.

Nummerisch international mit Strich aufgeführt

  • 2020-08-29 oder 20-08-29

Nummerisch national (Deutschland) mit Punkt getrennt:

  • 29.08.2020 oder 29.08.20

Alphanumerisch national (Deutschland mit Monat ausgeschrieben)

  • 29. August 2020 oder 29. Aug. 2020

Sollten Sie sich am Privatbrief orientieren, so schreiben Sie den Ort und das Datum durch ein Komma getrennt. Zum Beispiel:

  • Berlin, 29.08.2020

Inhaltsaufbau vom Bewerbungsschreiben

Um erfolgreich zu sein, muss das Anschreiben auf die Stelle spezifisch zugeschnitten sein und dem Unternehmen genau die Informationen liefern, die es erwartet. Hierbei ist es wichtig, die in der Stellenanzeige genannten Anforderungen und Erwartungen des Unternehmens genau zu kennen und diese mit den eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen abzugleichen.

Nur so kann man sicherstellen, dass man als Bewerber auch wirklich für die Stelle geeignet ist und dem Unternehmen einen Mehrwert bieten kann. Daher ist es unabdingbar, dass das Bewerbungsschreiben die nötigen Inhalte auf einer Seite aufzeigt und dem Leser einen klaren und überzeugenden Eindruck von der eigenen Person vermittelt.

Was liest man aus dem Bewerbungsschreiben?

Aus der Perspektive von einem Personalverantwortlichen liegt es in seiner Verantwortung, die besten Bewerber für ein Unternehmen auszuwählen. Beim Lesen des Anschreibens ergeben sich für ihn verschiedene Fragen, die er beantwortet haben möchte, bevor er eine Entscheidung trifft.

Zum Beispiel interessiert ihn, warum sich der Bewerber für die Firma entschieden hat und welche Erfahrungen und Fähigkeiten der Bewerber mitbringt. Auch die Art und Weise, wie das Schreiben verfasst wurde, gibt ihm Aufschluss über die Persönlichkeit und Arbeitsweise des Bewerbers. Letztendlich ist es sein Ziel, die besten Bewerber zu finden, die nicht nur fachlich qualifiziert sind, sondern auch zu dem Unternehmen und der Kultur passen.

  • Warum bewirbt sich der Arbeitnehmer?
  • Bewirbt er sich aus dem Job heraus bzw. aus der Arbeitslosigkeit?
  • Wo hat der Arbeitnehmer zuvor gearbeitet?
  • Welche fachlichen sowie sozialen Kompetenzen bringt der Bewerber mit?
  • Kommt der Bewerber aus einer ähnlichen Branche oder hat er sogar die gleiche Position inne gehabt?
  • Was hat der Bewerber zuvor verdient?
  • Welche Gehaltsvorstellung hat der Bewerber?
  • Wie viel will der Arbeitnehmer jetzt verdienen?
  • Wann ist der früheste Eintrittstermin?

Aus dem Bewerbungsschreiben Aufbau wird zu einem großen Teil ersichtlich, ob der Bewerber geeignet ist. Außerdem kann festgestellt werden, wie der Bewerber auf die Anforderungen im Stellenangebot einging. Auch Fehleinschätzungen vom Bewerber werden aus dem Schreiben ersichtlich, indem auf Übertreibungen, also übersteigerter Selbstdarstellung geachtet wird.

Was sollten Sie beachten in Bezug auf den Schreibstil?

Im Bewerbungsschreiben wird nicht nur der Inhalt, sondern auch der Stil des Schreibens bewertet. Es geht darum, wie der Bewerber sich selbst einschätzt und wie er von anderen gesehen werden möchte. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bei der Erstellung des Anschreibens oder des Aufbaus des Bewerbungsschreibens darauf achten, Ihre Ziele und Wünsche klar zu formulieren.

Nur so können Sie die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich ziehen und ihn von Ihren Fähigkeiten überzeugen. Setzen Sie auf eine überzeugende Tonalität und zeigen Sie, dass Sie der perfekte Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind.

Inhaltliche Struktur beim Aufbau

Hierbei werden im Wesentlichen zwei Methoden unterschieden: die Vier-Absatz-Methode und die Drei-Absatz-Methode. Die Vier-Absatz-Methode ist dabei eher im klassischen Bewerbungsschreiben zu finden und ähnelt dem bekannten AIDA-Konzept. Hierbei werden in vier Schritten die Aufmerksamkeit des Lesers geweckt, das Interesse geweckt, ein Verlangen geweckt und schließlich die Handlungsaufforderung ausgesprochen.

Die Drei-Absatz-Methode hingegen findet eher beim Motivationsschreiben Anwendung und fokussiert sich auf die Darstellung der eigenen Motivation und Qualifikationen.

Inhaltlicher Aufbau vom Bewerbungsschreiben

Der Aufbau beim klassischen Bewerbungsschreiben orientiert sich an folgenden Inhalten:

  • Betreffzeile enthält „Bewerbung als z. B. Industriekaufmann“
  • 1. Absatz: Bezugnahme zur Stelle, Bekundung des Interesses.
  • 2. Absatz: Fachliche Kompetenzen und Fähigkeiten benennen und durch Beispiele belegen können.
  • 3. Absatz: Soziale Kompetenzen und Stärken anhand von Beispielen belegen können.
  • 4. Absatz: Drang zum Gespräch (Schlussformel).

Inhaltlicher Aufbau vom Motivationsschreiben

Der Aufbau vom Motivationsschreiben ist inhaltlich anders gegliedert, so schreiben Sie Ihren Text nach folgenden Kriterien:

  • Betreffzeile enthält Bewerbung als, Ort und Datum der Stellenanzeige.
  • 1. Absatz: Wer bin ich? kurze Charakterisierung der eigenen Persönlichkeit.
  • 2. Absatz: Was will ich? Definition der Ziele und Wünsche (Wo sehe ich mich in dem Unternehmen): persönliche sowie fachliche Weiterentwicklung, Übernahme einer leitenden Funktion usw..
  • 3. Absatz: Was kann ich? Definition der eigenen Fähigkeiten: gesammelte Erfahrungen, fachliche sowie soziale Kompetenzen.
  • Schlussformel – Die wohl kürzeste Variante der Schlussformel lautet: Über ein Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Das Motivationsschreiben für die Bewerbung finden Sie in folgendem Beitrag:

Einleitung beim Aufbau finden

Eine neue Arbeitsstelle zu finden, kann eine aufregende Herausforderung sein. Doch der erste Schritt auf diesem Weg ist oft auch der schwierigste: die Bewerbung. Denn diese ist der erste Eindruck, den Ihr potenzieller Arbeitgeber von Ihnen erhält. Und wie heißt es so schön: Der erste Eindruck zählt! Daher ist es von größter Bedeutung, dass Ihre Bewerbung von Anfang an überzeugt.

Das Ziel ist klar definiert: eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Doch wie erreichen Sie dieses Ziel? Ganz einfach: mit einer interessanten Einleitung im Anschreiben! Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Einleitung gestalten können, um den positiven ersten Eindruck zu hinterlassen, den Sie brauchen, um die Tür zu Ihrem Traumjob zu öffnen. Den Beitrag zum Einleitungssatz und viele Beispiele finden!

Stärken und Schwächen formulieren

Das Anschreiben oder Bewerbungsschreiben ist Ihre erste Chance, um potenzielle Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten und Stärken in der Bewerbung zu überzeugen. Deshalb ist es wichtig, Ihre Stärken in kurzer und prägnanter Form darzulegen.

Eine kurze Erklärung kann dabei helfen, Ihre Stärken zu untermauern und den Leser von Ihrem Potenzial zu überzeugen. Vermeiden Sie jedoch unbedingt negative Formulierungen oder Schwächen in Ihrem Anschreiben. Diese können schnell einen negativen Eindruck hinterlassen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch mindern.

Stattdessen sollten Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren und diese gezielt hervorheben. Wenn Sie sich gut vorbereiten und Ihre Stärken überzeugend präsentieren, stehen die Chancen gut, dass Sie den Job bekommen, den Sie sich wünschen. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie Ihre Stärken beim Bewerbungsschreiben optimal in Szene setzen können.

Gehaltsvorstellung

Wenn man sich auf eine neue Stelle bewirbt, ist es oft eine der schwierigsten Fragen: Wie viel soll man als Gehalt angeben? Schließlich will man nicht zu hoch pokern und sich dadurch selbst aus dem Rennen werfen, aber auch nicht zu niedrig ansetzen und sich unter Wert verkaufen. Doch warum fragen Arbeitgeber überhaupt nach der Gehaltsvorstellung?

Die Gründe dafür sind vielfältig: Sie wollen sicherstellen, dass die Vorstellungen des Bewerbers mit dem Budget des Unternehmens übereinstimmen, sie möchten einschätzen können, wie motiviert der Bewerber ist und ob er sich selbstbewusst und realistisch einschätzen kann. Daher ist es wichtig, sich gut zu informieren und eine realistische Gehaltsvorstellung zu formulieren, die sowohl den eigenen Fähigkeiten als auch den Anforderungen der Stelle entspricht.

In unserem Beitrag Gehaltsvorstellung im Bewerbungsschreiben erfahren Sie mehr darüber, wie Sie eine überzeugende Gehaltsvorstellung formulieren und welche Faktoren Sie dabei berücksichtigen sollten.

Motivation

Um sich von der Masse abzuheben und die Aufmerksamkeit des potenziellen Arbeitgebers zu gewinnen, ist es von höchster Wichtigkeit, die eigene Motivation für die Stelle klar und überzeugend herauszustellen. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist durch das Wecken des Interesses an der Position und das Betonen dessen in der Einleitung des Anschreibens.

Eine klare und überzeugende Motivation im Bewerbungsschreiben kann den Unterschied zwischen einer erfolgreichen und einer erfolglosen Bewerbung ausmachen. Erfahren Sie hier mehr über die richtige Motivation im Bewerbungsschreiben und steigern Sie Ihre Chancen auf den Traumjob!

Schülerpraktikum

Ein Praktikum kann für Schülerinnen und Schüler eine wertvolle Erfahrung sein, um erste Einblicke in das Berufsleben zu erhalten. Doch nicht jedes Praktikum ist sinnvoll und erfolgreich. Experten betonen, dass das Alter und die Länge des Praktikums entscheidende Faktoren für den Erfolg sind. Eine erfolgreiche Bewerbung hängt ebenfalls von diesen Aspekten ab.

Es ist daher wichtig, sich im Vorfeld über das Unternehmen und die Tätigkeiten zu informieren und sich gezielt zu bewerben. Nur so kann das Schülerpraktikum zu einer wertvollen Erfahrung werden, die den Weg in die Berufswelt ebnen kann. Erfahren Sie mehr zum Thema: Bewerbung Schülerpraktikum.

Vorlagen und Muster finden

Anschreiben für die Bewerbung, Muster, Beispiel in Stein gratis
Bewerbungsschreiben Muster

Diese Bewerbungsschreiben Muster sind mit besonderem Design versehen und sollten deswegen am besten mit höheren Word-Versionen genutzt werden, gleichzeitig finden Sie bereits den Aufbau.

Hier finden Sie einige Beispiele für Bewerbungsschreiben Muster, welche Sie kostenlos downloaden und weiter bearbeiten dürfen. Sie wechseln auf unseren Bereich für Bewerbungsvorlagen. Zusätzlich finden Sie dort auch das passende Deckblatt und den Lebenslauf.

Weitere Informationen

Finden Sie weitere nützliche Informationen rund zum Thema Bewerbungsschreiben: