Studium ohne Abitur sinnvoll oder nicht! Voraussetzungen und Chancen

Ist das Studium ohne Abitur sinnvoll oder nicht! Sie lernen hier mehr zu den Voraussetzungen, zu den Chancen und wie das geht. Weiterhin, wie Sie das Ziel erreichen können.

Studium ohne Abitur sinnvoll oder nicht, Info zu Voraussetzungen, Chancen und wie das geht, auch wie Sie das Ziel erreichen, Bundesländer.

Studium ohne Abitur – Geht das?

Das Studium ist ohne Frage für den Lebenslauf eine der interessantesten Qualifikationen. Neben dem Wert auf dem Papier vermittelt ein Studium aber in der gewählten Fachrichtung auch Inhalte, die den Alltag erleichtern und somit bessere Chancen im Berufsleben ermöglichen. Einzig das Abitur steht dabei als Hindernis für viele Menschen im Weg. Sie sind zwar schon erfolgreich in ihrem Beruf, haben aber nie den höchsten Abschluss abgelegt und fürchten daher, keine Chance für die Bewerbung an einer Hochschule zu haben. Jedoch ist ein Studium ohne Abitur durchaus möglich.

Wie kann ich ohne Abitur studieren?

Für viele Fächer an den deutschen Hochschulen und Fachhochschulen ist nicht nur ein Abitur, sondern auch ein sog. NC nötig. D. h., dass das Abitur sogar mit einer bestimmten Note geschafft sein muss. Allerdings hat sich die Lage seit dem Jahr 2009 geändert. Hier hat der Gesetzgeber Möglichkeiten geschaffen, wie man auch ohne das Abitur einen Zugang zu den Hochschulen bekommen kann. Entscheidend sind dabei vor allem die berufliche Bildung und der Bildungsabschluss.

Wer überhaupt eine Chance auf ein Studium ohne Abitur haben will, sollte zumindest die mittlere Reife erreicht haben. Ob dies nun im normalen Schule passiert oder im Zuge einer Abendschule ist nicht wichtig. Noch bessere Chancen hat man aber mit einer dualen Berufsausbildung. Praktiker mit Berufserfahrung, also mit einem Abschluss eines anerkannten Berufs und mehreren Jahren Erfahrung in dem Beruf, haben in Deutschland die Chance, das Studium trotzdem anzutreten. Einziges Problem sind dabei die vielen verschiedenen Voraussetzungen, die in Deutschland gelten.

Welche Voraussetzungen haben die Bundesländer?

Natürlich ist auch der Zugang zur Hochschule ohne das Abitur eine Ländersache. Wie immer gilt, die Voraussetzungen der schulischen Bildung können sich von Hochschule zu Hochschule und vor allem von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

Während die Stadt Hamburg z. B. als sehr liberal gilt und mehrere Angebote für das Studium ohne Abitur hat, ist der Zugang in Bayern fast unmöglich. Was vor allem mit den Studiengängen zu tun hat, denn dort gilt an den meisten Universitäten sogar der erwähnte NC, was einen Zugang für Bewerber ohne ein Abitur deutlich erschwert. Die folgenden Bedingungen sollten aber in jedem Bundesland und an jeder Hochschule erfüllt sein:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung von einem Beruf nach der IHK ist der entscheidende Faktor für die Möglichkeit vom Zugang. Dazu sollte auch die mittlere Reife als Bildungsabschluss vorliegen.
  • Die Berufserfahrung ist ebenfalls entscheidend. Diese kann zwischen zwei benötigten Jahren bis hin zu fünf nötigen Jahren liegen.
  • Wer einen Meisterbrief oder eine andere abgeschlossene Fortbildung wie den Betriebswirt hat, hat eine direkte Berechtigung für den Zugang zur Hochschule.

In den ersten beiden Fällen wird meist noch eine Eignungsprüfung vorausgesetzt. Außerdem darf man sich nur in Fachrichtungen bewerben, die direkt mit der beruflichen Qualifikation in Verbindung stehen.

Wie kann ich das Ziel von einem Studium ohne Abitur erreichen?

Es ist also auch in Deutschland durchaus möglich, ohne das Abitur zu studieren und man sollte eben diese Möglichkeit auch für sich nutzen. Im Zuge vom Arbeitsleben öffnet ein Studium viele Türen. Dazu gilt auch noch immer, dass das Studium einen direkten Einfluss auf das Gehalt nehmen kann, so verdienen Akademiker bis zu 20 Prozent mehr im gleichen Beruf, wie die Kollegen, die kein Studium haben.

Wer keine Chance hat, mit der Berufsausbildung zu punkten, hat auch noch die Möglichkeit, sich bei einem privaten Bildungsträger zu bewerben. Diese haben zwar entsprechende Gebühren für das Studium bieten aber meist eine breite Vielfalt an Themen und Kursen an. Der letzte Schritt wäre natürlich noch die Abendschule für das Abitur.