Private Arbeitsvermittlung, seriöse und unseriöse Arbeitsvermittler

Beruf und KarriereJobs und Stellen – Sie lernen hier mehr zum Thema private Arbeitsvermittlung. Insbesondere wie Sie seriöse und unseriöse Arbeitsvermittler oder Personalvermittler unterscheiden können. Weiterhin zum Ablauf der Vermittlung und wie Sie an Kontakte sowie Adressen kommen.

Die private Arbeitsvermittlung, seriöse und unseriöse Arbeitsvermittler oder Personalvermittler erkennen, Kontakte, Adressen und Ablauf der Vermittlung

Die private Arbeitsvermittlung, seriöse und unseriöse Arbeitsvermittler oder Personalvermittler erkennen, Kontakte, Adressen und Ablauf der Vermittlung
Die private Arbeitsvermittlung, seriöse und unseriöse Arbeitsvermittler oder Personalvermittler erkennen, Kontakte, Adressen und Ablauf der Vermittlung

Was ist eine private Arbeitsvermittlung oder Personalvermittlung?

Die privaten Arbeitsvermittlungen beziehungsweise Personalvermittlungen suchen für Auftraggeber (Unternehmen) die passenden Bewerber und erhalten dafür eine Vermittlungsprovision in zuvor festgelegter Höhe. Auch die Agentur für Arbeit unterstützt die private Arbeitsvermittlung mit dem Vermittlungsgutschein.

Manche Arbeitsvermittler erhalten Ihre Provision auch von den Arbeitnehmern, welche sich meist aus einem oder zwei Monatsverdiensten zusammensetzt und nur gezahlt wird, wenn die Arbeitsstelle auch angenommen wird.

Auf was sollten Sie während des Vermittlungsprozesses achten?

Nehmen wir an, Sie sehen ein Stellenangebot in der Zeitung oder bei der Jobbörse der Arbeitsagentur, in dem ein Arbeitsvermittler Jobangebote gegen Vermittlungsgutschein macht, dann sollten Sie folgende wichtigen Punkte und Fragestellungen beachten:

  • Haben Sie einen Anspruch auf den (AVGS) Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein?
  • Ist der Arbeitsvermittler seriös und bietet echte Stellenangebote an?
  • Hält die Arbeitsvermittlung den Kontakt zu Ihnen aufrecht und unterstützt Sie bei weiteren Vermittlungen?

Wie erkenne ich unseriöse private Arbeitsvermittler?

Sie finden hier die wichtigsten Kriterien, um unseriöse Arbeitsvermittler zu erkennen:

  • Sie werden nicht als Kunde behandelt sondern als lästiger Arbeitssuchender
  • Der Vermittlungsgutschein soll als Original abgegeben werden. Sie haben eine Recht darauf den Vermittlungsgutschein zu kopieren und an mehrere Arbeitsvermittler zu übergeben. Die Personalvermittlung die Ihnen als erster einen Job besorgt, erhält dann das Original für die Abrechnung mit der Arbeitsagentur.
  • Der Arbeitsvermittler versucht Sie in ein Berufsbild zu drängen, dass Sie gar nicht wollen und welches gar nicht zu Ihnen passt.
  • Schlecht bezahlte Jobangebote die eventuell noch gerade so in die Gleitzonenregelung passen.
  • Der Arbeitsvermittler droht mit der Kontaktaufnahme zur Arbeitsagentur.
  • Wenn der Vermittlungsvertrag Vertragsstrafen vorsieht, die die Entscheidungsfreiheit des Arbeitssuchenden einschränken.
  • Wenn Sie mit Vermittlungsgutschein noch weitere Zahlungen leisten sollen.

Wo kann ich Kontakte und Adressen zu privaten Arbeitsvermittlern finden?

Arbeitsvermittlung beziehungsweise Arbeitsvermittler in Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Dresden, München, Frankfurt oder Stuttgart. Aber auch in kleineren Städten werden Sie fündig und bekommen vielleicht den einen oder anderen Job von Jobvermittlern angeboten.

In Zukunft dürfen Sie davon ausgehen, dass die Jobs zum Großteil von Jobagenturen vermittelt werden. Wenn Sie nach Arbeitsvermittlungen eigenständig suchen wollen, benutzen Sie Google Maps für die regionale Suche. Alle eingetragenen Arbeitsvermittler werden Ihnen angezeigt. Manche Agenturen besitzen auch direkt eine Beschreibung Ihres Angebots.

Für die größten Städte habe ich für Sie die Direktlinks zu Google Maps hier angelegt:

Arbeitsvermittlung für : Berlin, Hamburg, Köln, München, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig, Dresden, Kiel, Mannheim, Mainz, Karlsruhe, Bremen

Es gibt auch Arbeitsvermittler oder Jobvermittler die sich auf spezielle Branchen eingestellt haben so zum Beispiel für Spezialbranchen wie Pharma, Banken, Versicherungen, Industrie, Handel, Elektronik, Informatik und Management.

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: