Rürup Rente Vorteile, Nachteile, Rententarife für Selbstständige

Weiterbildung und Fortbildung – Online lernen – Versicherung – private Rentenversicherung – Rürup Rente Vorteile, Nachteile, Rententarife für Selbstständige

Rürup Rente

Rürup Rente Vorteile, Nachteile, Rententarife für Selbstständige
Rürup Rente Vorteile, Nachteile, Rententarife für Selbstständige

Namensgeber der sogenannten Rürup Rente ist der Ökonom und Wirtschaftswissenschaftler Prof. Bert Rürup. Als private Altersvorsorge in einer steuerlich begünstigten Form wurde diese Rentenform im Jahr 2005 von der damaligen Bundesregierung eingeführt. Diese Art der privaten Vorsorge ist insbesondere für Personen gedacht, die nicht von der Riester Rente profitieren können. Hier lernen Sie mehr zu der Rürup Rente, deren Vorteile und Nachteile sowie zu den Rententarifen, Steuervorteilen. Mindesteigenbeitrag, ALG II, Pfändung und Sonderzahlungen. Aber auch zu den Nachteilen: Besteuerung der Rente, kein Hinterbliebenenschutz sowie der Unkündbarkeit.

Ebenso wie die Riester Rente ist auch die Rürup Rente staatlich gefördert, mit diesem privaten Vorsorgemodell möchte der Staat besonders Selbstständigen dabei helfen, eine Altersvorsorge aufzubauen. Da die Beiträge zur Rürup Rente staatlich subventioniert sind, stellt diese Art der privaten, staatlich geförderten privaten Rentenversicherung eine Alternative der Vorsorge dar. Besonders für gut verdienende Selbstständige ist diese Form eine Altersvorsorge und Steuersparmodell in einem.

Tarife nach Risiko

Viele Versicherer bieten Rürup-Rententarife an, doch längst nicht alle eignen sich für jeden Sparer gleichermaßen. Aufgrund der Unübersichtlichkeit ist es deshalb für Interessenten an der Rürup Rente nicht immer ganz einfach, individuell passgenaue Angebote zu finden. Vor Vertragsabschluss ist deshalb eine unabhängige Beratung unbedingt zu empfehlen.

Oftmals wird für die Rürup Rente auch der Begriff Basisrente gebraucht. Es haben sich mittlerweile drei verschiedene Varianten etabliert.

  • Zunächst als Variante der klassischen Rentenversicherung,
  • als sogenannter Fonds-Sparplan
  • sowie in der Variante als Fond-Police, dabei handelt es sich um eine fondsgebundene Lebensversicherung.

In der Variante der klassischen Rentenversicherung werden die Beiträge der Versicherungsnehmer von den Versicherungen sicherheitsorientiert angelegt.

Fondsgebundene Modelle versprechen zwar höhere Renditen, haben dafür aber auch ein höheres Verlustrisiko. Es hat sich gezeigt, dass Menschen mit geringem oder durchschnittlichem Einkommen längst nicht so stark von einer Rürup Rente profitieren können wie solche, die über ein hohes bis sehr hohes Einkommen verfügen und deshalb auch viele Steuern zahlen.

In allererster Linie und ganz im Sinne des Erfinders dieser Rente, Bert Rürup, richtet sich das Angebot allerdings an Selbstständige. Denn diese Berufsgruppe verfügt in der Regel nicht über eine sogenannte Riester Rente und auch nicht über eine Betriebsrente.

Angestellte oder Beamte

Darüber hinaus ist es allerdings auch möglich, dass Beamte oder Angestellte eine Rürup Rente abschließen können. Ob das sinnvoll ist, muss in jedem Einzelfall anhand der Einkommenssituation genau entschieden werden.

Vorteile und Nachteile

Wie jede Form der zusätzlichen privaten Rentenversicherung hat auch diese Rentenform entsprechende Vorteile aber auch Nachteile. Vor Vertragsabschluss kann es also wichtig sein, die einzelnen Vorteile und Nachteile dieses Altersvorsorgemodells gegeneinander abzuwägen, um zu entscheiden, ob ein Vertragsabschluss sinnvoll wäre oder nicht.

An einen Rürup-Vertrag sind zunächst keine Bedingungen gebunden, jeder der steuerlich den Sonderausgabenabzug nutzen kann, kann also grundsätzlich auch eine solche Rente abschließen.

Vorteile

Nun die Vorteile der Rürup Rente im Einzelnen.

Mindesteigenbeitrag, Sonderzahlungen

Ein Mindesteigenbetrag ist bei der Rürup Rente ebenfalls nicht vorgesehen, außerdem gilt dieses Altersvorsorgemodell als sehr flexibel. Denn es kann monatlich und sogar jährlich eingezahlt werden, darüber hinaus sind auch Sonderzahlungen möglich.

Steuervorteile

Zu den weiteren Vorteilen zählt, dass ein Versicherungsnehmer während der Ansparphase bei der Rürup Rente von besonderen Steuervorteilen profitiert, im Jahr 2016 sind dies 82 %. Für Ledige liegt die Förderobergrenze bei 22.766 €, bei Verheirateten ist der Betrag 45.532 €.

Insolvenzschutz

Ein besonderer Vorteil der Rürup Rente liegt auch in deren Pfändungs- und Insolvenzschutz.

Anrechnung ALG 2

Insbesondere werden die eingezahlten Beiträge auch nicht auf den Bezug von Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich auch als Hartz IV bekannt, angerechnet.

Nachteile

Die Rürup Rente bietet nicht nur Vorteile, sondern auch nachfolgend diverse Nachteile.

Besteuerung nachgelagert

Zu den wesentlichen Nachteilen der Rürup Rente ist zu erwähnen, dass diese staatlich geförderte Form der Altersvorsorge der sogenannten nachgelagerten Besteuerung unterliegt. Das bedeutet, dass während der Rentenphase die finanziellen Leistungen aus der Rürup Rente mit dem jeweils persönlich geltenden Steuersatz versteuert werden müssen. Dieser Steuersatz liegt jedoch um einiges niedriger, als in der Phase des aktiven Erwerbslebens.

Hinterbliebenenschutz

Einen Hinterbliebenenschutz kennt die Rürup Rente nicht, was von vielen auch als ein erheblicher Nachteil angesehen wird. Existiert also kein zusätzlicher Hinterbliebenenschutz, der mit Extrakosten verbunden wäre, dann fällt das angesparte Kapital im Todesfall des Versicherungsnehmers der Versichertengemeinschaft zu.

Unkündbarkeit

Ein weiterer erheblicher Nachteil wird vielfach darin gesehen, dass ein Rürup-Vertrag grundsätzlich nicht gekündigt werden kann, die Rürup Rente ist also unkündbar. Wer während eines laufenden Vertrages die Beiträge vorübergehend nicht aufbringen kann, hat jedoch die Möglichkeit, seinen Rürup-Vertrag beitragsfrei stellen zu lassen. Beitragsfreiheit bedeutet aber lediglich, dass die Versicherung ruht, aber nicht gekündigt wurde.

Zulagen

Der wesentliche Unterschied zur sogenannten Riester Rente besteht darin, dass die staatlichen Förderungen nicht über Zulagen, sondern über Steuervorteile geschieht.

Fazit

Noch bis zum Jahre 2025 können 100 % der eingezahlten Beiträge auf eine Rürup Rente steuerlich abgesetzt werden. Dabei sind jedoch die entsprechenden Höchstbeträge zu beachten. Nach Beendigung der Ansparphase wird die Rürup Rente monatlich lebenslang ausgezahlt. Ganz unabhängig davon, wie sich die gesetzliche Rentenversicherung entwickeln wird, kann sich ein Rürup-Sparer sein ganz eigenes finanzielles Polster für den Lebensabend Schritt für Schritt aufbauen.

Weiterführende Informationen

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Finanzberatung vornehmen. Sollten Sie einen Kredit oder eine Versicherung abschließen wollen, erkundigen Sie sich bitte bei einem Fachexperten für Finanzierungen.