IT Weiterbildung, Informatik lernen, nicht nur für Nerds!

BildungWeiterbildungIT, Informatik – IT Weiterbildung, Informatik lernen, nicht nur für Nerds!

IT Weiterbildung

Nicht nur für Nerds! IT Weiterbildung in der IT, Informatik
Nicht nur für Nerds! IT Weiterbildung in der IT, Informatik

Die  IT Weiterbildung gewinnt durch die zunehmende Digitalisierung in der modernen Welt immer mehr an Bedeutung. Ob digitalisierte Geschäftsprozesse oder die intelligente Haustechnik: Der Trend der Digitalisierung stellt sowohl an Unternehmen als auch an deren Mitarbeiter völlig neue Anforderungen. Immer mehr Fachkräfte werden in verschiedenen Wirtschaftsbereichen benötigt. Allerdings steht dem der derzeit große Mangel an Fachkräften entgegen. Damit die bereits vorhandenen Lücken geschlossen werden können, sind Weiterbildungen im IT-Bereich eine vielversprechende, sinnvolle Lösung.

Stereotypische Bild des Nerds

Das stereotypische Bild des Nerds: Was hat es mit der Realität zu tun?

In der Gesellschaft haben viele Menschen die Vorstellung, dass es sich bei den derzeit dringend gesuchten IT-Fachkräften vorwiegend um die sogenannten “Computer Nerds” handelt.

Doch längst hat ein IT‘ler nichts mehr mit einem pickeligen, kreidebleichen Nerd zu tun, der die ganze Nacht vor dem Computer hockt und Literweise Cola und Pizza in sich hineinschüttet. Diese verzerrten Vorstellungen sind vor allem auf die einstige, noch sehr junge Geschichte der Informationstechnik zurückzuführen, denn vor etwa 30 Jahren existierten nur wenige Computer.

Dementsprechend wenige Menschen konnten sich auch mit dem IT-Bereich und der damals neuen Technik beschäftigten.

In der jüngsten Vergangenheit hat sich dieser Umstand natürlich drastisch gewandelt, denn heute sind Computer nicht mehr aus unserer Welt wegzudenken. Da digitale Inhalte sowie IT-Systeme zukünftig viele Bereiche des geschäftlichen und gesellschaftlichen Lebens prägen werden, sind auch entsprechend viele qualifizierte Fachkräfte notwendig. Diese lassen sich heute natürlich optisch nicht mehr von Ingenieuren oder Bankern unterscheiden.

IT-Kenntnisse immer wichtiger

Warum werden IT-Kenntnisse im Wirtschaftsbereich immer wichtiger?

Egal ob Einzelhandel, Gastronomie oder Automobil- und Maschinenbau: Die zunehmende Digitalisierung macht grundsätzlich vor keiner Branche halt. Vielmehr handelt es sich um ein branchenübergreifendes Phänomen, dass zukünftig so gut wie jeden Wirtschaftszweig stark beeinflussen kann.

Mit Hilfe von Computer- und Netzwerktechnik lassen sich verschiedenste Aspekte und Faktoren in einem Unternehmen optimieren, was nicht nur die Produktivität verbessert, sondern auch für eine attraktive Kostenersparnis sorgt. Für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit wird deshalb der Bereich der Informationstechnik immer wichtiger. Zwangsläufig ist für die Steuerung, Überwachung und Wartung der modernen Systeme jedoch ein äußerst spezifisches Wissen seitens des Personals erforderlich.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass das Know-how regelmäßig aufgefrischt wird, denn die technische Entwicklung schreitet rasant voran. Um mögliche Lücken zu schließen, sind Weiterbildungsmaßnahmen im IT-Bereich eine echte Chancen gegen den Fachkräftemangel.

IT Weiterbildung und Karriere

Welchen Einfluss haben IT-Weiterbildungen auf die Karriereaussichten?

Aufgrund der stetigen Neuentwicklungen sowie des sehr hohen Bedarfs herrscht schon heute ein akuter Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Insbesondere im IT-Bereich werden händeringend Fachkräfte branchenübergreifend gesucht. Arbeitnehmer können sich diesen Umstand natürlich hervorragend zu Nutze machen, indem sie durch gezielte Weiterbildungen ihr Wissen auf den aktuellen Stand bringen.

So kann eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildungsmaßnahme als Systemadministrator, Webdeveloper oder Data Scientist häufig je nach Anbieter oder Institution oft schon in sehr kurzer Zeit abgeschlossen werden. Insbesondere die Programmierung oder Softwareentwicklung ist dabei wichtig.

Nicht selten gilt die Qualifikation bereits nach 3-12 Monaten als erfolgreich beendet. Trotz der kurzen Dauer können die eigenen Jobchancen dadurch deutlich erhöht werden. Natürlich sind Weiterbildungen im IT-Bereich auch für die Umorientierung oder den Wiedereinstieg in den Job eine ideale Lösung.

Nützliche IT Fähigkeiten

IT Weiterbildung, Wissen und Fähigkeiten
IT Weiterbildung, Wissen und Fähigkeiten

Welche Fähigkeiten der Arbeitnehmer sind im Zuge von IT-Weiterbildungen nützlich?

Grundkenntnisse computerbasierte Systeme

Wer sich dazu entschließt, eine Weiterbildung im IT-Bereich zu machen, sollte unbedingt wichtige Grundkenntnisse über computerbasierte Systeme mitbringen.

Erste Programmierkenntnisse von Vorteil

Außerdem ist es hilfreich, wenn auch schon grundlegende Basiskenntnisse vorhanden sind. Im Zuge einer Weiterbildung sind sowohl einfache Programmierkenntnisse von Vorteil, als auch ein sicherer Umgang mit Anwendungen wie Office und Betriebssystemen sowie ein allgemein gutes Verständnis für Mathematik.

Nicht zuletzt spielt natürlich die eigene Motivation eine wichtige Rolle, wie in nahezu jedem anderen Bereich. Teilnehmer sollten somit bereit sein, sich mit den Lehrinhalten auch in der Freizeit auseinanderzusetzen. Darüber hinaus kann sich ein Interesse an Hardwarekomponenten bei IT-Weiterbildungen zusätzlich als sehr nützlich erweisen.

Einstieg in die Informationstechnik

Warum sollten sich auch Anfänger nicht von einem Einstieg in die Informationstechnik abschrecken lassen?

In kaum einem anderen Bereich stehen die Jobchancen und Aufstiegsmöglichkeiten so gut wie in der Informationstechnik – und dass sogar langfristig gesehen. Unternehmen greifen aufgrund des Mangels an Fachkräften auch gerne auf Quereinsteiger zurück, die sich durch eine Weiterbildung wichtiges Grund- und Basiswissen angeeignet haben.

Unbesetzte Stellen

Regelmäßig waren in den vergangenen Jahren zwischen 50.000 und 60.000 Stellen für Fachkräfte aus dem IT-Bereich unbesetzt. Zudem wird nach Meinung von Experten auch weiterhin ein deutlicher Zuwachs an freien Stellen in der IT-Branche zu verzeichnen sein, da selbstverständlich die digitale Transformation ebenfalls weiterhin an Bedeutung gewinnt.

Ein Rückgang im Bedarf an IT-Experten ist daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar. Wer sich also heute für diesen Karriereweg entscheidet, dürfte auch in den kommenden Jahren mitunter zu den beliebtesten und gefragtesten Fachkräften gehören.

Fazit

Die Digitalisierung erobert langsam aber sicher unsere moderne Welt. Wer sich beruflich umorientieren will oder die eigenen Aufstiegschancen im Job verbessern möchte, sollte sich grundsätzlich mit dem Thema Weiterbildung im IT-Bereich beschäftigen.

Auch immer mehr Unternehmen haben mittlerweile erkannt, wie wichtig die IT-Weiterbildung für die eigene Wettbewerbsfähigkeit ist und bieten daher intern ihren Mitarbeitern regelmäßige Maßnahmen im genannten Bereich an. Nicht zuletzt schaffen es große Unternehmen so, dem Fachkräftemangel rechtzeitig vorzubeugen.

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten ebenfalls interessant für Sie sein: