Geschenke selber machen, Do IT Yourself, DIY Tipps und Ideen

DIY – Geschenke selber machen. Hier erhalten Sie Tipps und Ideen, wie Sie Geschenke selber machen können, also nach dem Motto “Do IT Yourself” und überrasche Deine Freunde, Bekannte und Verwandte mit außergewöhnlichen Geschenken.

Geschenke selber machen

Geschenke selber machen, DIY Tipps und Ideen
Geschenke selber machen, DIY Tipps und Ideen

Das nächste Gravurgeschenk, das als Staubfänger im Regal landet? Der Erlebnisgutschein, der sowieso nie eingelöst wird? Oder gleich eine Stern- oder Baumtaufe, von der der Beschenkte maximal ein eingerahmtes Bild an der Wand hat? Nein, danke!

Wer schon einmal online nach Geschenken sucht, bekommt schnell den Eindruck, dass dort als Geschenk scheinbar nur Schnickschnack vermarktet wird, den man sich nicht einmal dann kaufen würde, wenn man nicht wüsste, wohin mit dem Geld.

Dann doch lieber ein selbst gemachtes Geschenk, das wirklich gut aussieht und den Geschmack des Beschenkten trifft. Sie erhalten hier Tipps und Ideen zu Geschenken wie Likör, Pralinen, Selbst basteln von Karten und Modellen, Wandcollagen, selbst genähte Geschenke und Gutscheinen.

Tipps und Ideen

Sie können die Ideen und Tipps die hier beispielsweise angeboten werden als Anreiz nehmen selbst Geschenke zu erstellen. Wir stellen hier 9 Tipps vor, um Ihre Fantasie anzuregen. Also legen wir los mit Tipp 1:

Tipp 1: Selbst gemachte Liköre

Klingt schwierig, ist es aber meistens nicht: ein Likör ist mit etwas Zeit leicht selbst gemacht. Meistens braucht man als Grundlage nur Wodka oder einen anderen reinen Alkohol, in den man anschließend Früchte einlegen kann. Diese brauchen eine Weile, bis sie ihre Aromen an den Alkohol abgegeben haben, heraus kommt ein wunderbar schmeckender, selbst gemachter Likör.

Rezepte und klare Anleitungen gibt es beispielsweise auf Kochseiten und in Food Blogs, dort finden sich auch ausgetüftelte Rezepte für Liköre, die man im Laden nicht so einfach kaufen kann. Ob es nun ein einfacher Eierlikör oder eine raffinierte Mischung wird, Freude macht ein solches Geschenk bestimmt jedem, der schon volljährig ist.

Tipp  2: Pralinen aus der eigenen Küche

Likör ist noch keine ausreichende Herausforderung? Wer in der Küche bereits passable Ergebnisse zaubern kann, kann sich an den wesentlich anspruchsvolleren Pralinen als kleine Geschenkidee versuchen! Sie sind nicht allzu leicht und erfordern etwas Übung, doch wenn es beim ersten Mal schiefgeht, kann das Ergebnis so lange selbst vernascht werden, bis es klappt. Dann aber sehen die Pralinen nicht nur als nette Kleinigkeit toll aus, sie sind auch Stück für Stück ein handgemachtes Unikat.

Tipp 3: Deko aus Bastelbeton und Co.

Noch vor einigen Jahren und Jahrzehnten war der Umgang mit Modelliermassen nur für Profis eine Empfehlung. Mit Bastelbeton, farbigen Modelliermassen und anderen modernen Entwicklungen aus dem Bastelladen können selbst Anfänger heute umgehen und wunderschöne DIY-Geschenke selber machen.

Am besten schaut man sich dazu in den sozialen Netzwerken und auf Bastelblogs nach schönen Anleitungen um, die Hersteller solcher Modelliermassen haben ebenfalls eine Menge Tutorials auf ihren Webseiten. Vasen, Dekoschalen, Schmuckaufbewahrung, Kästchen und vieles mehr lässt sich relativ einfach selber machen – und als wertiges Präsent verschenken.

Tipp 4: Geschenke von der Nähmaschine

Viele Leute besitzen eine Nähmaschine, einige wissen sie auch gekonnt einzusetzen. Ein selbst genähtes Geschenk kann eine Kleinigkeit aus einem Stoff sein, die dem Beschenkten gefällt, etwa ein Satz zusammenpassender Geschirrtücher, eine kleine Handtasche oder eine Laptop-, Tablet- oder Handytasche.

Das Geschenk kann auch daraus bestehen, dass er oder sie sich den Stoff zunächst nur aussucht und das tatsächliche Geschenk dann eine Weile später bekommt, wenn man sich des Geschmacks nicht sicher ist.

Tipp 5: Personalisierter Schmuck

Apropos Bastelladen – gerade in den letzten Jahren hat der Trend immer mehr zugenommen, Modeschmuck einfach selbst zu machen. Bunte Kordeln, Lederbänder, Strass-Steine und Co. sind sehr einfach zu handhaben, es geht eigentlich nur noch um die nötige Kreativität.

Diese wiederum bieten soziale Netzwerke wie Pinterest und Instagram oder auch Frauenzeitschriften sowie die Schmuckstücke bekannter Hersteller. Mit etwas nicht zu teurem Schmuckwerkzeug kann man ein Lederarmband, eine Statement-Halskette oder sogar Ohrringe ganz leicht selber machen, selbst feine Materialien wie Silber und Gold gibt es in vorgefertigten Formen.

DIY-Schmuck ist genau das Richtige für Fashion-Fans, die sich ein bestimmtes Schmuckstück wünschen und es nirgends in den Läden finden oder einen klar erkennbaren Schmuckstil lieben.

Tipp 6: Strick- und Häkelgeschenke

Wer stricken, häkeln oder beides kann, braucht nie mehr ein Geschenk zu kaufen. Eine kleine Tasche, Accessoires wie Mützen, Schals und Handschuhe, ein ganzer Häkelteppich oder ein gestrickter Sitzpouf sind relativ schnell gemacht und sehen wunderschön aus.

Noch dazu sind Strick- und Häkelsachen nicht nur zeitlos, sie entwickeln sich auch immer mehr zum aktuellen Trend und werden auch danach immer noch toll aussehen. Ob für ein Kleidungsstück, ein Accessoire oder zur Wohndeko – gestrickte und gehäkelte Geschenke drücken viel Mühe und Hingebung aus und zeigen, dass der Beschenkte einem etwas bedeutet.

Tipp 7: Fotokalender oder Wandcollage

Gedruckte Fotobücher mit den schönsten Erinnerungen hat sicher jeder schon mal verschenkt. Obwohl die Idee mittlerweile so abgegriffen ist, hat sie aber dennoch ihren Reiz, denn was ist schöner als eine Sammlung kostbarer Erinnerungen mit Freunden und Familie?

Diese Idee kann man aber auch anders aufziehen, zum Beispiel in Form eines selbst gemachten Jahreskalenders – jeder Monat bekommt ein anderes Bild und die Kalenderblätter kann man mit allem Möglichen aus dem Bastelladen verschönern. Ähnlich gut kommt auch eine Wandcollage an – passende Bilderrahmen für mehrere Bilder sind käuflich, die einzelnen Rahmen kann man individualisieren und die Fotos für sie liebevoll aussuchen.

Tipp 8: Gutscheine für… Hauptsache Zeit!

Eine gute Idee für Last-Minute-DIY-Geschenke sind Gutscheine für alles, wobei man miteinander Zeit verbringt. Mehr als eine kleine Schachtel und mehrere schöne Streifen Papier, auf die man den Gutscheinwert schreibt, braucht man nicht. Das Ganze kann man je nach Zeit und verfügbaren Materialien noch beliebig aufwerten, beispielsweise mit Glitzer, Steinchen, Stickern oder Ideen aus der Scrapbooking-Abteilung.

Freundinnen könnten einander beispielsweise einen Shopping-Nachmittag mit einem Gutschein zum Ausgeben schenken. Die Mama freut sich am Muttertag bestimmt über eine Woche Haushaltshilfe, Kochdienst oder Babysitting. Hauptsache, der oder die Beschenkte bekommt Zeit für sich, Erinnerungen und gemeinsame Unternehmungen!

Tipp 9: Selbst gebastelte Karte

Nicht jedem möchte man ein materielles, wertvolles Geschenk machen, manchmal geht es auch nur um eine kleine Aufmerksamkeit oder ein einfaches Dankeschön. Hierfür eignet sich eine liebevoll selbst gebastelte Karte. Wer mit Papier, Schere und Kleber umgehen kann, hat die besten Voraussetzungen.

Viele schöne Karten-Ideen finden sich in sozialen Netzwerken, in Bastelbüchern oder auf Blogs, die man leicht nachmachen kann – manchmal braucht man dafür nicht einmal eine Anleitung. Eine aufwendige DIY-Grußkarte kann zwar schon einmal den ganzen Abend in Anspruch nehmen, eine schönere kleine Aufmerksamkeit kann man einem wichtigen Menschen aber fast nicht zukommen lassen. Und die Karte ist ja noch nicht alles, die Botschaft in ihr folgt erst noch…