Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung

Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung
5 (100%) 1 vote

Weiterbildung und Fortbildung – Bildungsgutschein

Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung

Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung
Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung

Den Bildungsgutschein gibt es seit März 2003 und er stellt eine Form der Übernahme von Bildungskosten dar. Die Bildungsbedarfe werden zuvor von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter festgestellt und nur zertifizierte Bildungsträger nach der AZWV dürfen den Gutschein entgegennehmen bzw. einlösen. Hier lernen Sie mehr zum Ablauf, der Kostenübernahme und wie Sie den Bildungsgutschein beantragen.

Anzeige

Der Bildungsgutschein ist ein Papier, das eine Gültigkeit für 3 Monate besitzt, das heißt der Gutschein muss nach Erhalt innerhalb von 3 Monaten bei einem zertifizierten Bildungsträger eingelöst werden, welcher die Maßnahme Ihrer Wahl anbietet. In diesem Dokument sind die Dauer, das Ziel der Bildungsveranstaltung, die Vertragspartner und sonstige wichtige Bedingungen geregelt.

Wer kann einen Bildungsgutschein erhalten?

Menschen die von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder bald sein werden und dadurch Ihre Chancen im 1. Arbeitsmarkt integriert zu werden, erhöhen können, können gefördert werden. Weiterhin ist wichtig:

  • Menschen die eine Berufsausbildung besitzen
  • Menschen die mindestens 3 Jahre Berufstätigkeit nachweisen können
  • Manche Bildungsgutscheinmaßnahmen fördern sogar eine Umschulung oder Erstausbildung

Wichtig dabei ist, dass die zuständige Agentur für Arbeit den Gutschein genehmigt. Bei Genehmigung werden die Kosten für die Bildungsmaßnahme übernommen und Sie können bei ausreichender Teilnehmerzahl an der Maßnahme teilnehmen.

Anzeige

Wie geht es weiter, wenn Sie die richtige Bildungsveranstaltung gefunden haben?

Sie geben den Gutschein beim Bildungsträger Ihrer Wahl ab und lassen Ihn ausfüllen. Die zertifizierten Träger der Veranstaltung sind der örtlichen Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter meist bekannt.

Der Bildungsträger bescheinigt auf dem Gutschein die Eingliederung in die Veranstaltung bzw. Maßnahme und legt das ausgefüllte Dokument der zuständigen Arbeitsagentur vor, bevor die Bildungsveranstaltung beginnt.

Die Agentur für Arbeit prüft den Gutschein. Wenn die Daten mit den Vereinbarungen übereinstimmen, ist alles in Ordnung. Sollten die Vereinbarungen nicht übereinstimmen, werden die Angaben korrigiert bzw. die Leistung durch den Gutschein nicht erbracht.

Weiterführende Informationen

  • Informationen der Bundesagentur für Arbeit zum Thema Bildungsgutschein
  • Interessant könnte für Sie auch die Bildungsprämie sein, welche nicht nur arbeitslosen Menschen, sondern auch Selbstständige und Arbeitnehmer nutzen können.

Ein Gedanke zu „Bildungsgutschein beantragen, Förderung der beruflichen Weiterbildung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.