International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium

Studium und Studieren – Studiengänge ÜbersichtWirtschaft – International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium

International Management Studium Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium
International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium

International Management Studium: Die Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften unterteilen sich in verschiedene Unterthemen und Möglichkeiten, um sich zu spezialisieren. Ein besonders interessantes Studienfach für Menschen mit einem breiten Interesse an verschiedenen Kulturen und der Funktionsweise der Wirtschaft ist das internationale Management, welches Sie wahlweise als Präsenzstudium, duales Studium oder als Fernstudium abschließen können. Insbesondere gehen wir in diesem Artikel auf die Voraussetzungen,  Schwerpunkte, Bachelor und Master Studiengang sowie über die beruflichen Perspektiven nach dem Studieren ein.

Einführung in den Studiengang International Management

Das Studium International Management wurde vorrangig für Studieninteressierte konzipiert, die eine Karriere in einem Unternehmen anstreben, das international aktiv ist. Die Studenten eignen sich im Laufe des Studiums tiefgehendes Fachwissen an, dass sie sowohl als Führungskraft qualifiziert als auch Ihnen ermöglicht, sich in einem internationalen Umfeld zu bewegen.

Meistens verpflichtet das Studium von International Management zu der Durchführung eines Auslandssemesters. Dieses erweitert nicht nur die Sprachkompetenzen des Studenten, sondern ermöglicht es ihm zudem, Auslandserfahrungen zu sammeln und zu lernen, sich in fremden Kulturen zu bewegen. Meist besteht das Studium aus zwei aufeinander aufbauenden Teilen. Vorerst absolviert der Student ein Bachelor Studium, das aus sechs bis acht Semestern besteht. Anschließend kann das Wissen in einem aufbauenden Master Studium weiter vertieft werden. Je nach Dauer des Bachelor Studiums erstreckt sich das Master Studium über zwei bis vier Semester, sodass ein Student insgesamt immer zehn Semester für das Studium benötigt.

Schwerpunkte und Inhalte des Bachelor Studiums

Das Studium des International Managements ist im Bachelor-Studium in ein Grundstudium und das Hauptstudium unterteilt. Erst nachdem aus zwei Semestern bestehendem Grundstudium kann man während des Hauptstudiums individuelle Schwerpunkte festlegen und sich im Studium auf eine Fachrichtung spezialisieren.

Grundstudium der ersten Semester

Das Grundstudium besteht für gewöhnlich vorwiegend aus den beiden Schwerpunkten der Betriebswirtschaftslehre und der Mathematik.

Schwerpunkt Mathematik

Im Rahmen der mathematischen Grundausbildung werden vorerst die mathematischen Grundlagen aus der Schule wiederholt und anschließend mathematische Vorgehensweisen und Werkzeuge vermittelt, die häufig in der Wirtschaft eingesetzt werden. Eines der Grundziele dieser Lehrbestandteile ist die Vermittlung des Verständnisses von mathematischen Vorgängen innerhalb der Wirtschaft. So prägen die Hauptinhalte der Zinsrechnung und der Integralrechnung die mathematischen Grundmodule. Dabei sollen die Studenten die Grundfähigkeiten erlernen, um eine mathematisch fundierte Aussage über die Entwicklung von Kosten und Erträgen machen zu können.

Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre

Im Bereich der Betriebswirtschaftslehre erhalten die Studenten wirtschaftliches Grundwissen. Dieses unterteilt sich in Einführungsmodule zu den wesentlichen Hauptbestandteilen der Wirtschaftswissenschaften. Es soll ein grober Überblick über alle Themengebiete der Wirtschaft vermittelt werden, sodass die Studenten im späteren Berufsleben nicht nur spezielle Fachkenntnisse besitzen, sondern ein breites Verständnis für wirtschaftliche Vorgänge aufweisen. Die typischen Lerninhalte sind in diesem Gebiet:

  • die Steuerlehre
  • Buchführung und Rechnungslegung.
  • Controlling
  • Marketing
  • allgemeine Wirtschaftsgeschichte.

Anzeige

Hauptstudium der weiterführenden Semester

Meist beginnt erst im Hauptstudium die verpflichtende Ausbildung in zwei verschiedenen Fremdsprachen. Während eine der beiden Fremdsprachen standardmäßig Englisch ist und aufgrund der Vorbildung aus der Schule auf einem hohen Niveau gelehrt werden kann, wird den Studenten bei der Wahl der zweiten Fremdsprache meist mehr Freiraum gegeben. Obwohl vielerorts die Sprachen Französisch, Spanisch und Russisch angeboten werden, die ebenfalls in vielen Schulen bereits erlernt werden können, ermutigen viele Universitäten ihre Studenten zu der Wahl einer asiatischen Sprache. Die meisten Universitäten bieten aufgrund der hohen wirtschaftlichen Relevanz verschiedene chinesische Sprachen an. Aber auch die Wahl der serbischen, koreanischen oder japanischen Sprache wird von vielen Hochschulen ermöglicht.

Das letzte Teilgebiet der theoretischen Ausbildung besteht in einer Vielzahl von frei wählbaren Modulen. Dies können üblicherweise Vorlesungen oder Seminare der Technik, Informatik oder Volkswirtschaftslehre sein. In manchen Hochschulen wird zudem die Wahl von psychologischen, germanistischen oder medizinischen Modulen gewährt, diese sind jedoch deutlich weniger praxisrelevant als die empfohlenen Standardmodule. Manchmal werden ebenfalls spezielle Seminare der Rechtswissenschaften angeboten, die sich mit für Betriebswirte relevanten rechtlichen Vorschriften und Grundlagen beschäftigen.

Praxis und Praktikum beim International Management Studium

Der Praxisteil umfasst für gewöhnlich bis zu drei verschiedene Praktika. Zu diesen gehören:

  • ein Studienpraktikum
  • ein Auslandspraktikum
  • und ein Abschlusspraktikum.

Weiterhin wird man zu einem Semester an einer ausländischen Partnerschule verpflichtet. Die dort vermittelten interkulturellen Kompetenzen sind zwingend für die spätere Beschäftigung in einem internationalen Unternehmen notwendig. Dadurch wird das Studium des International Managements besonders vielfältig und abwechslungsreich.

Die Hauptqualifikationen des Studenten werden nicht im Grundstudium vermittelt, sondern von dem Studenten durch die Wahl der Partneruniversität und der Praktika selbst definiert. Den Abschluss des Bachelorstudiums bildet die Bachelorthesis, in welcher sich die Studenten weiter auf ein bestimmtes Themengebiet oder Kulturraum spezialisieren können.

Schwerpunkte und mögliche Inhalte des Master Studiums

In dem anschließenden Master Studium können sich die Studenten in zwei bis vier Semestern weiter auf ein Themengebiet und Kulturraum spezialisieren. In verschiedenen Spezialmodulen kann man das erworbene Wissen vertiefen und eine Spezialisierung in einem von vier verbreiteten Themengebieten erwerben. Die meisten Hochschulen bieten die Vertiefungen Internationales Marketing, Internationale Buchführung, Human Ressource Management und Internationale Unternehmensführung an.

Persönliche Voraussetzungen der Studierenden

Die Voraussetzungen für ein Studium des International Managements sind weitestgehend in ganz Deutschland identisch. Grundsätzlich wird wie in jedem anderen Studiengang von Universitäten die allgemeine Hochschulreife, meist in Form des Abiturs, und von Fachhochschulen die Fachhochschulreife erwartet. Ein gesonderter Numerus clausus, also eine Mindestleistung im Abitur, wird meist nicht vorausgesetzt. Weiterhin sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 verpflichtend. Dies ist der Fall, weil zahlreiche der Module auf englischer Sprache unterrichtet werden.

Je nach Hochschule kann es jedoch zu einem Aufnahmetest kommen, der letztendlich über die Zulassung entscheidet. Die Studenten sollten weiterhin ein starkes Interesse an wirtschaftlichen Vorgängen und fremden Kulturen mitbringen. Dies ist jedoch natürlich nicht verpflichtend, sondern lediglich empfehlenswert.

Perspektiven nach dem Studium

Nach dem Studium des International Managements eröffnen sich den Studenten zahlreiche berufliche Perspektiven. Die Einsatzgebiete sind besonders vielfältig. Da die Globalisierung immer weiter voranschreitet können langfristig ebenfalls nur jene kleinen und mittelständischen Unternehmen bestehen bleiben, die sich dem internationalen Handel öffnen. Für all diese Unternehmen besteht die Notwendigkeit, einen Mitarbeiter mit Fachwissen über internationales Management einzustellen.

Am häufigsten kommen Absolventen des Studiums des International Managements in einem der folgenden Berufe unter:

  • Durch eine Spezialisierung auf Marketing während des Studiums eröffnet sich die Möglichkeit als Brand-Manager zu arbeiten. Als solcher ist man dafür verantwortlich, eine Marke oder ein Produkt so weiterzuentwickeln, dass es sich auf dem internationalen Markt gut verkauft.
  • Weiterhin werden Absolventen oftmals als Einkäufer internationaler Artikel oder als Projektmanager für internationale Projekte eingesetzt.
  • Letztlich sind besonders für Spezialisten des Human Ressource Management die Chancen als internationaler Personalmanager in der ausländischen Filiale eines deutschen Unternehmens eingesetzt zu werden besonders hoch.

Sicherlich haben Sie noch weitere berufliche Perspektiven nach dem Studium, um Ihre Spezialisierung weiter auszubauen.

Weiterführende Informationen

International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.