Weiterbildung Bankfachwirt Kosten und Voraussetzungen, Ausbildung

Weiterbildung und FortbildungFachwirt Ausbildung – Hier lernen Sie mehr zur Weiterbildung zum Bankfachwirt und zu den Kosten, den Voraussetzungen und Lerninhalten sowie weiterführende Informationen.

Die Weiterbildung zum Bankfachwirt, Ausbildung, Kosten, Voraussetzungen, Gehalt, Prüfung, Anbieter sowie Inhalte

Die Weiterbildung zum Bankfachwirt, Ausbildung, Kosten, Voraussetzungen, Gehalt, Prüfung, Anbieter sowie Inhalte
Die Weiterbildung zum Bankfachwirt, Ausbildung, Kosten, Voraussetzungen, Gehalt, Prüfung, Anbieter sowie Inhalte

Zusätzlich übernimmt ein Fachwirt für Banken Führungsaufgaben und eigenverantwortliche Bereiche im Immobiliengeschäft oder Privat- und Firmengeschäft. Ein geprüfter Bankfachwirt soll dazu befähigt werden wirtschaftliche auf die Bank bezogene Prozesse zu verstehen und diese zu optimieren. Wichtig dabei ist die Planung und Realisation innerhalb des Unternehmens unter den erlernten Aspekten der Kreditwirtschaft, der Steuern und des geltenden Rechts für die Kreditwirtschaft.

Die Voraussetzungen für die Weiterbildung zum Bankfachwirt

Die Voraussetzungen für diese Weiterbildung zum Bankfachwirt sind eine:

  • abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung als Bankkaufmann oder Sparkassenkaufmann sowie mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung.
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und eine weitere Berufspraxis von mindestens drei Jahren.
  • ebenfalls sind sechs Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Kreditwirtschaft zulässig.

Welche Inhalte muss der Bankfachwirt lernen?

Die Weiterbildung zum Bankfachwirt besteht aus sogenannten grundlegenden Qualifikationen sowie Wahlpflichtbereichen.

Die allgemeine Bankbetriebslehre

Hier lernt der angehende Bankfachwirt die Grundlagen des Bankbetriebs, den Jahresabschluss von Kreditinstituten sowie das Controlling in Banken kennen. Weiterhin zu den Themen Politik der Kreditinstitute sowie das Marketing für Banken.

Die klassische Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Hier stehen die Grundlagen der allgemeinen Betriebswirtschaft oder der Mikroökonomie, der Personalführung und der Kommunikation im Vordergrund.

Das Themengebiet der Volkswirtschaftslehre (VWL)

Sie lernen hier folgende Inhalte der Volkswirtschaftslehre oder Makroökonomie kennen:

  • Die volkswirtschaftlichen Grundlagen
  • Die Zusammenhänge an den Gütermärkten
  • Insbesondere lernen Sie die Kapitalmärkte kennen, wie zum Beispiel die Börse, die Begriffe der Wertpapiere sowie deren Derivate.
  • Die Geldmarkttheorie, vertiefendes Wissen zum Kredit und Fachwissen zu Währungen.
  • Die Wirtschaftspolitik sowie die Sozialpolitik
  • Die globalen und nationalen Wirtschaftsbeziehungen und der Wettbewerb untereinander.

Das Thema Recht

Im Bereich Recht lernt ein Bankfachwirt in der Weiterbildung folgende Themen kennen:

  • das Bürgerliche Recht ( BGB ) und Handelsrecht ( HGB )
  • das Gesellschaftsrecht (AG und GmbH)
  • das Kreditsicherungsrecht, das Verfahrensrecht sowie das Insolvenzrecht

Die Wahlbereiche beim Bankfachwirt

Die Wahlbereiche bei der Weiterbildung zum Bankfachwirt sind aufgeteilt in diese drei Wahlpflichtbereiche:

  • das Privatkundengeschäft
  • das Immobiliengeschäft
  • das Firmenkundengeschäft

Wie hoch sind die Kosten bei der Weiterbildung zum Bankfachwirt?

Die Kosten für die Weiterbildung zum Bankfachwirt belaufen sich auf ca. 3.100,00 € – 3.800,00 €, je nach Ausbildungsinstitut. Dazu kommt noch eine Prüfungsgebühr für die IHK Abschlussprüfung in Höhe von ca. 400,00 € – 450,00 €. Hierbei gibt es weiterhin Unterschiede bezüglich der einzelnen Zuständigkeiten.

Das Gehalt für einen Bankfachwirt nach der Ausbildung

Das Gehalt für einen Bankfachwirt liegt zwischen 4500,00 Euro und 5800,00 Euro, je nach Bundesland. Auch die Berufserfahrung sowie das Unternehmen selbst spielen dabei eine wichtige Rolle. Mehr dazu können Sie im Entgeltatlas der Arbeitsagentur einsehen.

Was muss ich beachten für die schriftliche und mündliche Prüfung?

Die Prüfung wird von der IHK abgenommen und besteht aus einer schriftlichen sowie mündlichen Prüfung. Die schriftliche  Prüfung besteht aus den wirtschaftlichen und handlungsfeldspezifischen Modulen der Fachwirt Weiterbildung. Mehr dazu lesen in der Prüfungsordnung vom BMBF. Die mündliche Prüfung besteht aus einer sogenannten Vorbereitungszeit von ca. 20 Minuten und einem situativen Fachgespräch. Dabei sollte die Zeit von 30 Minuten für das Fachgespräch nicht überschritten werden.

Wo kann ich eine Weiterbildung zum Bankfachwirt absolvieren?

Sie finden hier die Bildungsanbieter zum geprüften Bankfachwirt beziehungsweise Seminare und Kurse im Verzeichnis für Fortbildung beziehungsweise Weiterbildung auf der Bildungsbibel. Derzeit werden unter anderem die Bildungsangebote in folgenden Städten angeboten:

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren: