Selbstständigkeit, Vorteile, Nachteile, Chancen, Risiken

Existenzgründung – Selbstständigkeit, Vorteile, Nachteile, Chancen und Risiken

Selbstständigkeit

Selbstständigkeit, Vorteile, Nachteile, Chancen, RisikenWer selbstständig ist, arbeitet selbst und ständig. So lautet ein Sprichwort über die Tätigkeit als Selbstständiger oder Freiberufler.

Selbstständig tätig zu sein, bietet viele Chancen – und einige Risiken. Gut durchdacht und mit dem nötigen Durchhaltevermögen kann die Selbstständigkeit zu mehr Zufriedenheit im Beruf führen.

Viele Arbeitnehmer sind genervt von ihrem Job. Lange, fixe Arbeitszeiten laugen aus, vielen Menschen fehlt darüber hinaus der Sinn in ihrer Arbeit. Viele liebäugeln deshalb damit, sich selbstständig zu machen.

Sie träumen davon, etwas zu machen, was sie wirklich gerne tun. Auch die Vorstellung, der eigene Chef zu sein und flexibel die eigenen Arbeitszeiten festzulegen, reizt viele.

Um als Freiberufler erfolgreich zu sein, braucht es jedoch häufig einen langen Atem und viel Ausdauer.

Wirtschaften in die eigene Tasche

Was aber bedeutet Selbstständigkeit im beruflichen Sinne eigentlich? Wer selbstständig arbeitet, arbeitet selbstbestimmt und befindet sich nicht in einem Angestelltenverhältnis.

Selbstständige können als:

  • Freiberufler,
  • Gewerbetreibende,
  • Handwerker,
  • Landwirt

tätig sein.

Sie tragen das wirtschaftliche Risiko selbst und sind dafür verantwortlich, welche Einnahmen sie generieren.

Vorteile

Bevor man sich selbstständig macht, sollte man sich mit allen Facetten des Selbstständig-Seins befassen. Mit der Selbstständigkeit sind viele Vorteile, aber auch schwerwiegende Nachteile verbunden.

Der große Vorteil an einer selbstbestimmten Tätigkeit ist die freie Einteilung der Zeit. Es gibt niemanden von außen, der Vorgaben macht – außer natürlich Kunden und Auftraggeber.

Innerhalb dieses Rahmens ist ein selbstständig Tätiger jedoch frei, selbst Entscheidungen zu treffen.

Freizeittermine hängen nur noch davon ab, wie sich der Selbstständige seine Zeit einteilt. Urlaub muss er nicht beantragen.

Hinzu kommt, dass viele erfolgreiche Selbstständige sehr zufrieden mit ihrer beruflichen Tätigkeit sind – selbst, wenn sie dabei finanzielle Einbußen im Vergleich zu einer Angestelltentätigkeit hinnehmen müssen.

Nachteile

Eine selbstständige Tätigkeit geht jedoch auch mit vielen Nachteilen einher. So sind Selbstständige häufig pro Woche mehr Stunden tätig als ihre angestellten Kollegen. Auch tragen sie das wirtschaftliche Risiko allein (oder mit einem Geschäftspartner).

Das kann für hohen Druck und eine damit einhergehende psychische Belastung sorgen. Eine Selbstständigkeit ist selten unmittelbar erfolgreich. Häufig vergehen einige Jahre, bis sich die Tätigkeit soweit gefestigt hat, dass sie sich wirtschaftlich trägt.

Wer überlegt, sich selbstständig zu machen, sollte deshalb über ausreichend finanzielle Reserven für mögliche Engpässe verfügen.

Auch die in der Regel hohen monatlichen Kosten für die private Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Rentenversicherung sollten dabei bedacht werden – diese fallen unabhängig davon an, wie die Auftragslage gerade ist.

Auch der soziale Aspekt sollte nicht vernachlässigt werden. Viele selbstständig Tätige arbeiten von zuhause aus.

Das ist zwar maximal bequem, auch, weil der Weg zur Arbeit entfällt. In sozialer Hinsicht ist dies jedoch für viele Menschen nicht ideal.

Der Small-Talk mit den Kollegen in der Kaffeeküche fällt ebenso weg wie das gemeinsame Mittagessen. Überhaupt ist die berufliche Kommunikation, je nach Tätigkeit, eingeschränkt.

Nicht für jeden ist die Arbeit von zuhause deshalb geeignet. Eine Alternative kann es sein, in einem Coworking-Space zu arbeiten oder mit anderen freiberuflichen Kollegen ein Büro anzumieten.

Selbst die Arbeit im Café kann hilfreich sein.

Große Chancen, hohes Risiko

Eine selbstständige Tätigkeit bietet die Chance, eigene Ideen zu verwirklichen und im besten Fall damit erfolgreich zu sein.

Das wirtschaftliche Risiko ist jedoch häufig hoch. Wenn die Selbstständigkeit scheitert, droht die Arbeitslosigkeit.

Ob die Selbstständigkeit gelingt, hängt nicht zuletzt von einem durchdachten Business-Plan und einer langen Ausdauer ab.

Oftmals ist es besser in eine Selbstständigkeit neben dem Beruf zu gehen, da dadurch der finanzielle Druck nicht zu stark ist. Auch die psychische Belastung wird dadurch minimiert.

Testen

Sind Sie ein Typ für die Selbstständigkeit? – Hier können Sie Ihre Bereitschaft sich selbstständig zu machen testen!

Versuchen Sie die Fragen ehrlich zu sich selbst zu beantworten.

  • Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich?
  • Sie haben bereits eine Idee mit der Sie sich selbstständig machen könnten?
  • Wieviel Sie arbeiten ist Ihnen egal? Hauptsache es macht Spaß!
  • Sie haben ein finanzielles Polster für die Anfangszeit?
  • Sie haben bereits einen Business-Plan zum Beispiel von einem Steuerberater prüfen lassen?
  • Sie haben genügend kaufmännische Kenntnisse?
  • Vielleicht haben Sie schon ein Existenzgründungsseminar besucht?

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: