Vorstellungsgespräch Lohnpfändung – Was sollte man angeben?

BewerbungVorstellungsgespräch – Vorstellungsgespräch Lohnpfändung – Was sollte man angeben?

Vorstellungsgespräch Lohnpfändung – Erwähnen – Ja oder Nein?

Vorstellungsgespräch Lohnpfändung - Was sollte man angeben?
Vorstellungsgespräch Lohnpfändung – Was sollte man angeben?

Vorstellungsgespräch Lohnpfändung: Muss man eine Lohnpfändung im Vorstellungsgespräch angeben und die Frage mit der Wahrheit beantworten? Bei dieser Frage ist die Rechtslage auf der einen Seite zu beachten und auf der anderen Seite die Ehrlichkeit und das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Generell haben Sie keine Offenbarungspflicht die Lohnpfändung im Vorstellungsgespräch von sich aus zu erwähnen. Jedoch müssen Sie die Frage, wenn der Arbeitgeber diese stellt, mit der Wahrheit beantworten, da der Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse haben kann.

Hierbei jedoch immer die aktuelle Rechtslage und den Einzelfall beachten. Spätestens bei der ersten Gehaltsabrechnung wird der Arbeitergeber dies sowieso bemerken. Denken Sie auch daran, dass Sie sich dann noch in der Probezeit befinden und innerhalb von 14 Tagen ohne Grund gekündigt werden können.

Aus welchem Grund möchte der Arbeitgeber Informationen über die Lohnpfändung?

Die Arbeitgeber möchten durch diese Frage herausbekommen, welcher Aufwand auf Sie zukommt, wenn Sie einen Arbeitnehmer beschäftigen, der eine aktuelle Lohnpfändung hat. Zweitens ist der Arbeitgeber daran interessiert motivierte Mitarbeiter zu bekommen, denn das Gehalt ist auch ein Motivationsfaktor für viele Arbeitnehmer. Drittens kann die Wahrscheinlichkeit steigen, dass Menschen in verantwortlichen Positionen, durch eine Lohnpfändung leichter dazu verleitet werden, Geld zu unterschlagen.

Anzeige

Wie sollte sich ein Arbeitnehmer verhalten?

Der Arbeitnehmer hat natürlich bei der Frage nach der Lohnpfändung im Vorstellungsgespräch Angst davor eine Absage zu bekommen. Jedoch wird der Arbeitgeber dies eh heraus bekommen. Deswegen kann man nur dazu raten, die Lohnpfändung, die Höhe und andere Randbedingungen ehrlich mit dem Arbeitgeber abzugleichen, um das Vertrauensverhältnis nicht von vornherein zu belasten. Gleichzeitig besteht dann eine Möglichkeit sich einig zu werden.

Generell gilt bei dem Thema Lohnpfändung immer die aktuelle Rechtslage und den Einzelfall zu beachten.

Weiterführende Informationen

Vorstellungsgespräch Lohnpfändung – Was sollte man angeben?
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.