Versicherungswesen Studium, Duales Studium, Fernstudium

Studium und Studieren – Studiengänge ÜbersichtWirtschaft – Versicherungswesen oder Versicherungsmanagement Studium, Duales Studium, Fernstudium

Das Versicherungswesen und Versicherungsmanagement – Info zum Studiengang im Bereich Versicherungen

Versicherungswesen Studium, Duales Studium, Fernstudium
Versicherungswesen Studium, Duales Studium, Fernstudium

Versicherungswesen Studium – Versicherungsunternehmen sind wichtige wirtschaftliche Akteure in unserer Gesellschaft und im Bereich der Finanzen angesiedelt. Jeder begegnet im Alltag Versicherungsmaklern, zum Beispiel wenn es um das Abschließen einer Kfz- oder Gebäudeversicherung geht. Schnell haben wir das Bild vom typischen Vertreter in Schlips und Anzug vor Augen, der uns das Versicherungsangebot erklärt. Hier lernen Sie mehr zu den Voraussetzungen, zu den Schwerpunkten und Inhalten von Bachelor und Master Studium sowie zu den Perspektiven nach dem Studium im Bereich Versicherungswesen. Sie können diesen Studiengang als klassisches Studium, duales Studium oder Fernstudium absolvieren.

Doch Versicherungsunternehmen bieten neben dem Versicherungsvertreter im Kundeneinsatz noch viele weitere interessante Tätigkeiten an. Neben der Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, gibt es inzwischen auch eigene Studiengänge zum Versicherungswesen als Bachelor und Master. Hochschulabsolventen können in diesem Bereich sehr attraktive Positionen erreichen.

Voraussetzungen für das Studium und Besonderheiten der Studiengänge

Wenn Sie sich für die Tätigkeiten von Versicherungsunternehmen begeistern, steht die Frage im Raum, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um ein Studium im Versicherungswesen oder in Versicherungsmanagement absolvieren zu können und was für Arten von Studiengängen es gibt.

Grundsätzlich wird der Studiengang in modularisierter Form an verschiedenen Universitäten, Fachhochschulen, Hochschulen und Berufsakademien angeboten.

Die Voraussetzungen für das Bachelor Studium im Versicherungswesen oder Versicherungsmanagement

Die erste Stufe der universitären Ausbildung ist der Bachelor Studium, den man mit der allgemeinen Hochschulreife oder unter Erfüllung gewisser Voraussetzungen ablegen kann. Dabei kann es vorkommen, dass die jeweilige Ausbildungsstätte einen Numerus Clausus hat, den man erfüllen muss. Manche Bildungseinrichtungen bieten auch alternativ eine Aufnahmeprüfung für Interessierte an, die die Aufnahmebedingungen nicht erfüllen. Gewisse berufliche Abschlüsse ermöglichen ebenfalls die Aufnahme eines Studiums, auch wenn man kein Abitur abgelegt hat. Dazu zählen kaufmännische Ausbildungen, wie die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, ein Meistertitel oder auch der Fachwirte, beispielsweise der geprüfte Fachwirt für Versicherung und Finanzen. Für diese Gruppen ist es auch möglich, das Bachelorstudium in 8 Semestern berufsbegleitend abzulegen und so weiterhin der bereits aufgenommenen beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann alle Module der ersten beiden Semester anerkannt bekommen und dadurch ein Jahr sparen.

Die Voraussetzungen für das Master Studium

Nach dem Bachelor ist es möglich, einen Master im Fach Versicherungswesen oder Versicherungsmanagement anzuhängen. Dieser dient vor allem der Spezialisierung auf einen bestimmten Branchenzweig, nachdem ein breites Basiswissen im Bachelor erlangt wurde. An vielen Orten besteht auch die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren. Der Vorteil dabei ist, dass man gleichzeitig Berufserfahrung sammelt und durch den Vertrag mit einem Partnerunternehmen bereits die Möglichkeit hat, sich in dieses einzuarbeiten und später übernommen zu werden.

Persönliche Voraussetzungen für den Studiengang Versicherungswesen oder Versicherungsmanagement

Neben den formellen Voraussetzungen, gibt es auch einige persönliche Voraussetzungen, die man erfüllen sollte, um ein Studium im Bereich Versicherungswesen erfolgreich abzuschließen. Wer sich für einen Beruf in der Versicherungsbranche interessiert, sollte folgende persönliche Voraussetzungen mitbringen:

  • Interesse am Verkaufen und keine Scheu davor haben, sein Produkt an den Mann zu bringen.
  • Außerdem sollte man Spaß am Umgang mit Menschen haben, denn nicht nur der Versicherungsvertreter, der Kundentermine wahrnimmt, sondern auch andere Berufsbilder im Bereich der Versicherungsbranche schließen regelmäßigen Kontakt mit Kollegen und Kunden mit ein.
  • Weiter gehören gute Kenntnisse in Mathematik, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft sowie betriebswirtschaftliches Interesse zu den Voraussetzungen für eine Tätigkeit in der Versicherungsbranche.
  • Interesse an Versicherungen ist wichtig, reicht aber alleine nicht aus; Mathematik, Recht und Wirtschaft spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Anzeige

Schwerpunkte und Inhalte des Studiums

Die Inhalte des Studiums im Bereich Versicherungswesen und Versicherungsmanagement sind sehr breit gefächert und ermöglichen es, die eigenen Interessen mit einfließen zu lassen sowie nach dem Studium vielfältige Aufgaben im Bereich Finanzen zu übernehmen.

Schwerpunkte und Inhalte im Bachelor Studium

Die Vorlesungen im Grundstudium oder Bachelorstudium – je nach Aufbau des Studiengangs an der jeweiligen Universität – umfassen in der Regel betriebswirtschaftliche, mathematische, volkswirtschaftliche und rechtliche Inhalte im Versicherungswesen.

Weiterhin können die Themenbereiche:

  • Vertriebsrecht
  • Rechnungswesen
  • Risk Management
  • Wirtschaftsrecht und
  • Statistik behandelt werden

Da künftige Angestellte in der Versicherungsbranche mit Zahlen und hohen Geldbeträgen umgehen müssen und komplexe Rechnungen durchführen, liegt ein Schwerpunkt auf der Betriebswirtschaftslehre und den mathematischen Fähigkeiten. Außerdem erhalten die Studierenden einen Überblick über Versicherungs- und Finanzprodukte und lernen, diese richtig anzuwenden.

Neben den rein fachlichen Kenntnissen, werden auch persönliche Fähigkeiten und Soft Skills vermittelt. Dazu zählen Präsentationstechniken, Rhetorik und der Umgang mit Kunden, einschließlich der erfolgreichen Kundenberatung. Diese Fähigkeiten sind in vielen beruflichen und privaten Kontexten über das Versicherungswesen hinaus nützlich.

Schwerpunkte und Inhalte im Master Studium

Im weiteren Verlauf des Studiums oder in einem aufbauenden Master Studium können Studenten sich auf bestimmte Schwerpunkte bzw. Versicherungszweige und Versicherungsfunktionen spezialisieren.

Versicherungszweige oder  Produkte

Beispielhaft für Versicherungszweige können die Haftpflichtpflichtversicherung, Unfallversicherung, Rechtsschutzversicherung und Kfz-Versicherung, Private Krankenversicherung, Lebensversicherung, Transportversicherung und betriebliche Risikoversicherung genannt werden.

Versicherungsfunktionen als Schwerpunkt

Verschiedene Versicherungsfunktionen umfassen Marketing, Personalmanagement und –organisation, Bildung, Informationsverarbeitung, Rechnungswesen und Finanzen und Steuern. Nach Abschluss eines Master Studiums im Versicherungswesen sind Absolventen in der Lage, in allen Bereichen eines Versicherungsunternehmens zu arbeiten. Ein positiver Aspekt des Fachs ist, dass sich die Inhalte mit Vorlesungen aus dem Bereich IT, Pädagogik oder Fremdsprachen ergänzen lassen. Wer zusätzlich zu seinen im Studium erworbenen Kenntnissen auch mit Wirtschaftsenglisch dienen kann, hat im Vorstellungsgespräch gute Chancen, genommen zu werden.

Mehr lernen zum Thema Versicherung

Perspektiven nach dem Studium

Versicherungen gibt es für alle Bereiche des Lebens und für alle Bedürfnisse, sei es bei Privatpersonen oder im betrieblichen Bereich. Es handelt sich um einen Wirtschaftszweig, der sich als zukunftsorientiert und mit weitreichenden Perspektiven erwiesen hat. Darüber hinaus bietet der Studiengang verschiedene Spezialisierungen als Möglichkeit an. Daher brauchen Versicherungen immer wieder qualifizierte Nachwuchskräfte und können ihnen interessante Konditionen und Tätigkeiten bieten. Aus diesem Grund wird das Versicherungswesen auch als ,,Haus der 100 Berufe“ bezeichnet.

Wer gerne mit Kunden in Kontakt ist und Menschen berät, hat die Möglichkeit als Versicherungsvertreter potentielle Kunden oder Langzeitkunden am Telefon oder nach Terminvereinbarung bei ihnen zuhause bedarfsspezifisch zu betreuen. Kommt es zu einem Schadensfall, braucht jede Versicherung Sachbearbeiter, die den Schaden prüfen und die Rechtsgrundlage kennen. Auch im Management sind Spezialisten gefragt, um Geschäftsziele zu entwickeln. Absolventen eines Studiums im Bereich Versicherungswesen arbeiten oft auf Führungspositionen in Versicherungsunternehmen, Agenturen und großen Firmen. Sie sind in vielen Abteilungen einsetzbar, beispielsweise in den Bereichen Marketing und Vertrieb, Produktentwicklung, Kapitalanlagen oder Prozessgestaltung.

Dank der vielen Spezialisierungsmöglichkeiten werden Absolventen auch im Risikomanagement, in der Vorsorge oder im Bereich IT und Informationstechnik eingesetzt. Auch in anderen Bereichen, wie der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung, werden Menschen mit Kenntnissen der Versicherungswissenschaft gesucht. Die breite Wissensbasis, über die Absolventen des Studiengangs Versicherungswesen verfügen, verspricht gute Einstiegschancen in das Berufsleben und interessante Aufstiegsmöglichkeiten.

Weiterführende Informationen

Versicherungswesen Studium, Duales Studium, Fernstudium
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.