BWL lernen

Unternehmensziele, Drei Säulen Modell, Nachhaltigkeit – Wirtschaft / BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Unternehmensziele, Drei Säulen Modell, Nachhaltigkeit – Wirtschaft / BWL lernen

Ziele von Unternehmen sind vielfältig

Unternehmensziele, Drei Säulen Modell, Nachhaltigkeit - Wirtschaft / BWL lernen
Unternehmensziele, Drei Säulen Modell, Nachhaltigkeit – Wirtschaft / BWL lernen

Das Hauptziel eines jeden Unternehmens ist sein Existenzerhalt durch das Generieren von Umsatz und Gewinn. Diesem an der Spitze einer Unternehmenspyramide stehenden Ziel muss alles andere untergeordnet werden. Jedes Unternehmen, sei es eine Personen- oder eine Kapitalgesellschaft, muss sich durch seine betriebswirtschaftliche Tätigkeit und den damit verbundenen Erfolg sozusagen selbst erhalten. Gemeint sind damit Chancen und Risiken, die sich aus der unternehmerischen Freiheit als solcher ergeben. Hier lernen Sie mehr zum Thema Drei-Säulen-Modell und den Zielen der Nachhaltigkeit von Ökonomie, der Ökologie und den sozialen Aspekten. Unternehmensziele, Drei Säulen Modell, Nachhaltigkeit – Wirtschaft / BWL lernen weiterlesen

Güterarten Übersicht, Unterschied, Beispiele, Definitionen Güter – Wirtschaft, BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Güterarten Übersicht, Unterschied, Beispiele, Definitionen Güter – Wirtschaft, BWL lernen

Der Unterschied zwischen den unterschiedlichen Güterarten – Eine Übersicht mit Definitionen und Beispielen

Güterarten Übersicht, Unterschied, Beispiele, Definitionen Güter - Wirtschaft, BWL lernen
Güterarten Übersicht, Unterschied, Beispiele, Definitionen Güter – Wirtschaft, BWL lernen

Der Begriff Güter bzw. die Güterarten werden je nach Ihrem Kontext (Sinnzusammenhang) anders bezeichnet und definiert. Hier lernen Sie den Unterschied der Güterarten anhand der wichtigsten Merkmale erklärt und mit Beispielen versehen. Vorgestellt werden freie Güter, wirtschaftliche Güter, Konsumgüter, Investitionsgüter, materielle und immaterielle Güter, Komplementärgüter und Substitutionsgüter, meritorische und demeritorische Güter, Verbrauchsgüter und Gebrauchsgüter, rivale und nicht rivale Güter sowie inferiore und superiore Güter. Güterarten Übersicht, Unterschied, Beispiele, Definitionen Güter – Wirtschaft, BWL lernen weiterlesen

Bedürfnisarten, Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse – Wirtschaft / BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Bedürfnisarten – Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse am Beispiel erklärt – Wirtschaft / BWL lernen

Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse Beispiele, Definitionen und Zusammenhänge

Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse - Wirtschaft / BWL lernen
Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse – Wirtschaft / BWL lernen

In diesem Beitrag lernen Sie die Definitionen der Begrifflichkeiten Existenzbedürfnis, Kulturbedürfnis und Luxusbedürfnis kennen. Anhand von Beispielen erkennen Sie die Entwicklung der unterschiedlichen Bedürfnisarten. Bedürfnisarten, Existenzbedürfnisse, Kulturbedürfnisse und Luxusbedürfnisse – Wirtschaft / BWL lernen weiterlesen

Erlebnishandel und Versorgungshandel Unterschied, Ziele, Trends, Grenzen – Wirtschaft, BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Erlebnishandel und Versorgungshandel Ziele, Grenzen – Wirtschaft, BWL lernen

Erlebnishandel und Versorgungshandel zwei Gegensätze im Einzelhandel

Erlebnishandel und Versorgungshandel Unterschied, Ziele, Grenzen
Erlebnishandel und Versorgungshandel Unterschied, Ziele, Grenzen

Hier lernen Sie den Unterschied kennen zwischen Erlebnishandel und Versorgungshandel. Zusätzlich erhalten Sie Informationen zu den Zielen, den Grenzen und den Gründen für die Entstehung des Erlebnishandels. Erlebnishandel und Versorgungshandel Unterschied, Ziele, Trends, Grenzen – Wirtschaft, BWL lernen weiterlesen

Käufermarkt, Verkäufermarkt Unterschied, Vorteile, Beispiele, Chancen – Wirtschaft, BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Käufermarkt, Verkäufermarkt Unterschied, Vorteile, Beispiele, Chancen – Wirtschaft, BWL lernen

Käufermarkt und Verkäufermarkt

Käufermarkt, Verkäufermarkt Unterschied, Vorteile, Beispiele, Chancen - Wirtschaft, BWL lernen
Käufermarkt, Verkäufermarkt Unterschied, Vorteile, Beispiele, Chancen – Wirtschaft, BWL lernen

Noch vor wenigen Dekaden war der Markt in Deutschland zu großen Teilen ein Verkäufermarkt. Erst der Ausbau der Produktionskapazitäten und der vermehrte Einsatz von Marketing führten dazu, dass sich der Markt in den 50er und 60er Jahren von einem Verkäufermarkt zu einem Käufermarkt wandelte. Doch was ist der Unterschied zwischen Käufer- und Verkäufermärkten und welche Vorteile und Chancen ergeben sich aus der jeweiligen Konstellation für Kunden und Hersteller? In diesem Beitrag lernen Sie mehr zu diesem Thema. Käufermarkt, Verkäufermarkt Unterschied, Vorteile, Beispiele, Chancen – Wirtschaft, BWL lernen weiterlesen

Unternehmensleitbild, Corporate Identity Definition, Ziele, Wirkung und Teilbereiche – Wirtschaft, BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Unternehmensleitbild, Corporate Identity Definition, Ziele, Wirkung und Teilbereiche – Wirtschaft, BWL lernen

Das Unternehmensleitbild bzw. die Corporate Identity und die Merkmale, die ein Unternehmen prägen und definieren

Unternehmensleitbild, Corporate Identity Definition, Ziele, Wirkung und Teilbereiche - Wirtschaft, BWL lernen
Unternehmensleitbild, Corporate Identity Definition, Ziele, Wirkung und Teilbereiche – Wirtschaft, BWL lernen

Der Begriff Unternehmensleitbild oder Corporate Identity steht für das Selbstbildnis des Unternehmens und den ganzheitlichen Gesamteindruck, den dieses nach innen wie nach außen hinterlässt. Hier lernen Sie mehr zu den Themen äußere und innere Identität, erhalten eine Definition, lernen mehr zu den Aufgaben, der Wirkung, den Zielen und der Funktionen von Unternehmensleitbildern sowie den Teilbereichen Corporate Design, Commmunication, Behavior und Culture. Unternehmensleitbild, Corporate Identity Definition, Ziele, Wirkung und Teilbereiche – Wirtschaft, BWL lernen weiterlesen

Bedürfnisse, Bedarf, Nachfrage Zusammenhang und Definitionen – Wirtschaft / BWL lernen

Weiterbildung und FortbildungOnline lernenBWL – Betriebswirtschaft – Bedürfnisse, Bedarf und Nachfrage Zusammenhang und Definitionen – Wirtschaft / BWL lernen

Der Zusammenhang zwischen Bedürfnisse, Bedarf und Nachfrage

Bedürfnisse, Bedarf, Nachfrage Zusammenhang und Definitionen - Wirtschaft / BWL lernen
Bedürfnisse, Bedarf, Nachfrage Zusammenhang und Definitionen – Wirtschaft / BWL lernen

Im Alltag werden die Begriffe Bedürfnisse und Bedarf häufig synonym verwendet. In den Wirtschaftswissenschaften haben sie jedoch eine jeweils spezifische Bedeutung. Sie sind zwar miteinander verknüpft, betonen jedoch unterschiedliche Aspekte und tragen so zu mehr Differenzierung bei. Mit diesen beiden verbunden ist der Begriff der Nachfrage. Deshalb werden diese drei wirtschaftlichen Grundbegriffe und ihr Verhältnis zu einander hier nun erklärt und Sie erhalten Definitionen und Beispiele zum Lernen. Bedürfnisse, Bedarf, Nachfrage Zusammenhang und Definitionen – Wirtschaft / BWL lernen weiterlesen

Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen

Online lernenKaufmännisches Rechnen – Lagerumschlag berechnen

Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen mit Formel und Beispiel

Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen mit Formel und Beispiel
Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen mit Formel und Beispiel

Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnet sich aus dem Wareneinsatz und dem durchschnittlichen Lagerbestand bzw. der Kapitalbindung. Hier lernen Sie anhand der Formel und an einem Beispiel, wie Sie die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen. Die Lagerumschlagshäufigkeit berechnen weiterlesen

Durchschnittlicher Lagerbestand berechnen mit Formel und Beispiel

Online lernenKaufmännisches Rechnen – Durchschnittlicher Lagerbestand berechnen mit Formel und Beispiel

Durchschnittlicher Lagerbestand oder die Kapitalbindung berechnen

Durchschnittlicher Lagerbestand berechnen mit Formel und Beispiel
Durchschnittlicher Lagerbestand berechnen mit Formel und Beispiel

Der durchschnittliche Lagerbestand wird berechnet, um festzustellen wie viel Ware oder Material durchschnittlich gelagert wird. Diese Lagerkennzahl gibt die durchschnittliche Stückzahl einer Periode wieder. Hier lernen Sie das Berechnen mit Beispielen und der Formel für den Lagerbestand und die Kapitalbindung. Durchschnittlicher Lagerbestand berechnen mit Formel und Beispiel weiterlesen

Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen

Online lernenKaufmännisches Rechnen – Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen

Das Berechnen von Rohertrag, Rohgewinn und Reingewinn

Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen
Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen

Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen: Der Rohertrag oder Rohgewinn ist unterteilt in zwei Rechnungen den Rohgewinn I und den Rohgewinn II. Der Reingewinn ist eine weiterführende Berechnung, um den tatsächlichen Gewinn oder Verlust eines Unternehmens auszumachen. Hier erlernen Sie, wie der Rohgewinn bzw. Rohertrag I und II sowie der Reingewinn berechnet wird. Reingewinn, Rohertrag oder Rohgewinn berechnen weiterlesen