Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium

Studium und Studieren – Studiengänge ÜbersichtWirtschaft – Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium

Marketing Studium Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium
Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium

Das Marketing Studium ist längst nicht mehr lediglich eine Spezialisierung des Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sondern wird vielerorts bereits als eigenständiges Studium angeboten. Studierende, welche sich für Marketing interessieren, haben die Wahl ein Präsenzstudium, duales Studium oder ein Fernstudium zu absolvieren. Insbesondere gehen wir in diesem Artikel auf die Voraussetzungen,  Schwerpunkte und das Bachelor Studium ein. Gleichzeitig erfahren Sie, welche Perspektiven sich nach dem Studieren bieten.

Einführung in das Marketing Studium

Das Marketing beschäftigt sich mit allen Maßnahmen und Mitteln, die ein Unternehmen einsetzen kann, um auf die Entscheidungsbildung der Kunden Einfluss zu nehmen. Diese können sowohl auf den Markt als solches als auch auf die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet sein.

In der heutigen Zeit nimmt das Marketing in vielen Unternehmen die zentrale Rolle ein und ist damit ein essenzielles Themengebiet unserer Gesellschaft. Das Studium des Marketings unterteilt sich entsprechend in eine wirtschaftswissenschaftliche und eine kommunikationswissenschaftliche Ausbildung der Studenten, damit sie sich optimal auf dem Arbeitsmarkt behaupten können.

Schwerpunkte und Inhalte des Studiengangs

Die Schwerpunkte und Inhalte des Studiengangs Marketing sind besonders vielfältig und variabel. Sie unterscheiden sich besonders stark von Hochschule zur Hochschule. Ein wesentlicher Aspekt, der großen Einfluss auf die Gestaltung der Studienschwerpunkte hat, besteht darin, ob man ein auf Marketing spezialisiertes Studium der Wirtschaftswissenschaften oder ein eigens auf das Marketing konzipierte Studium wählt. Auch wenn der Umfang der vermittelten Lehrinhalte stark von der Art des Studiums und der Hochschule abhängt, so begegnet ein Student des Marketings allen der folgenden Lehrinhalte.

Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Eine solide Grundlage des Studiums bildet die Vermittlung von Grundkenntnissen der BWL Betriebswirtschaftslehre und der VWL Volkswirtschaftslehre.

BWL Grundlagen

Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre lernen die Studenten Grundkenntnisse aller Bereiche der betrieblichen Wirtschaft kennen. Hierzu zählen vor allem:

  • das Personalmanagement
  • die Rechnungslegung und die Buchführung.
  • Weiterhin werden die grundlegenden Aspekte des Controllings, der Zinsrechnung und der Investitionsanalyse vermittelt.

Dies geschieht, um den Studenten tiefe Einblicke in alle möglichen wirtschaftlichen Aspekte eines Unternehmens zu geben und das Verständnis der Funktionsweise eines Unternehmens zu stärken.

VWL Grundlagen

Während der Grundausbildung in der Volkswirtschaftslehre erfahren die Studenten weshalb ein Unternehmen ständig von der Entwicklung der Volkswirtschaft abhängig ist. Es wird grundlegend auf die Funktionsweise der Wirtschaft eines Landes eingegangen und gezeigt, wie man eine Volkswirtschaft analysieren und auf wichtige Kennzahlen untersuchen kann. Dadurch können wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, aus denen sich Handlungsempfehlungen in den verschiedenen Phasen einer Volkswirtschaft ableiten lassen.

Weiterhin steht in diesem Themenbereich die Bedeutung und Entwicklung des Geldes und der Geldmenge im Vordergrund. Die Studenten müssen Geld als variables Mittel zu betrachten lernen und verstehen, nach welchen Gesichtspunkten Geld geschaffen und vernichtet wird. Diesbezüglich sind vor allem die Auswirkungen der Änderung der weltweiten Geldmenge durch die Zentralbanken von zentraler Bedeutung.

Weiterhin besteht das Studium des Marketings aus einer intensiven rechtlichen Ausbildung. In dieser sollen wesentliche Inhalte des Handelsrechts, des Gesellschaftsrechts und des bürgerlichen Rechts behandelt werden. Die Studenten lernen hierbei ein grundlegendes Verständnis des Rechts und der Grenzen der Wirksamkeit der Rechtsprechung kennen. Ein wesentlicher Aspekt dieser Lehrinhalte besteht in der Vermittlung aller für den Alltag in der Wirtschaft wichtigen Paragrafen der verschiedenen Gesetzesbücher.

Anzeige

Der Schwerpunkt Marketingmanagement

Den größten Anteil des Studiums macht das Fachgebiet des Marketingmanagements aus. Dieses unterteilt sich in mehrere kleinere Teilgebiete, die dem Studenten die wesentlichen Aspekte des Marketings näherbringen sollen.

  • Das strategische Marketing stellt hierbei eine solide Grundlage für alle weiteren Lehrveranstaltungen dar. In diesem Themenbereich werden die Studenten darüber unterrichtet, welche Ziele ein Unternehmen haben kann und wie das Marketing langfristig auf die Entwicklung des Unternehmens einwirkt. Hierbei stehen vor allem die Formulierung der Ziele und die Entwicklung dieser im Vordergrund.
  • Im Bereich des operativen Marketings wird geklärt, wie vorzugehen ist, wenn die strategischen Ziele bereits festgelegt wurden. Es werden vielfältige Maßnahmen und Werkzeuge vermittelt, die einem Unternehmen dabei helfen, die langfristig gesetzten Ziele auch tatsächlich zu erreichen. Der Hauptbestandteil dieses Studienschwerpunktes besteht in der Erstellung von Zeit- und Budgetplänen. Aus den Zielen müssen tatsächliche Maßnahmen abgeleitet werden und in einem ausführlichen Konzept dargestellt werden. Die Studenten erfahren, welche Informationen für die Entscheidungsfindung der Geschäftsleitung besonders wichtig sind und wie sie formal in das Konzept integriert werden müssen.
  • Darüber hinaus ist besonders das Marketingcontrolling für die spätere Ausübung der verschiedenen Berufsbilder maßgeblich. In diesem Themengebiet lernen die Studenten, wie sie eine laufende oder bereits abgeschlossene Marketingkampagne analysieren können. Der Unternehmer möchte am Ende einer Marketingkampagne nicht nur wissen, welche Auswirkungen diese Kampagne mit sich brachte, sondern ebenfalls, ob und vor allem wie sehr sich das eingesetzte Geld rentiert hat. Den Studierenden werden deshalb verschiedene Instrumente vermittelt, mit denen sie den Erfolg einer Werbekampagne mathematisch bestimmen können. Zu einer vollständigen Analyse einer Marketingkampagne zählt ebenfalls die übersichtliche Darstellung von Alternativen und eine begründete Aussage, ob die durchgeführte Kampagne die lukrativste Alternative gewesen ist.
  • Das letzte zentrale Thema des Studiums besteht in der Markt- und Meinungsforschung. Hierbei werden wesentliche Aspekte der Statistik vermittelt, um genaue Aussagen über die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs einer zukünftigen Marketingkampagne treffen zu können. Die Studenten lernen verschiedene Zielgruppen zu analysieren und mithilfe von statistischen Mitteln die Wahrscheinlichkeit für den Erfolg in Abhängigkeit von verschiedenen variablen mathematisch zu berechnen.

Persönliche Voraussetzungen für ein Marketing Studium

Die einzige formale Voraussetzung für ein Marketing Studium besteht bei Universitäten in einer allgemeinen Hochschulreife, die meist in Form des Abiturs nachgewiesen wird und in Fachhochschulen bei dem Nachweis der Fachhochschulreife. Ein Numerus clausus, also eine Mindestleistung im Abitur, wird bei diesem Studiengang für gewöhnlich nicht gestellt.

Die Studenten sollten weiterhin ein ausgeprägtes Interesse an wirtschaftlichen Vorgängen und mathematischen Zusammenhängen für das Studium mitbringen. Das Marketing Studium besteht zu einem großen Anteil aus Analysen und mathematischen Berechnungen.

Perspektiven nach dem Studium

Die Perspektiven nach dem Marketing Studium richten sich nach der Art des gewählten Studiums. Weil Absolventen eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften mit Spezialisierung im Bereich Marketing in vielen Bereichen des Unternehmens eingesetzt werden können, sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt besonders gut.

Nahezu das Gegenteil ist jedoch bei einem reinen Marketingstudium der Fall. Die besonders hohe Anzahl an Absolventen und die Beschränktheit dieser auf Berufsbilder der Marketingabteilung führen zu einer besonders hohen Wahrscheinlichkeit der Beschäftigungslosigkeit. Ein Abschluss des reinen Marketingstudiums befähigt weitestgehend ausschließlich zur Ausübung des Berufs des Marketingmanagers. In der aktuellen Wirtschaftslage sind jedoch nahezu keine freien Stellen mehr verfügbar, sodass die Perspektiven für Absolventen eines weniger spezialisierten Studiengangs deutlich besser sind. Jedoch kann dieser Trend sich auch wieder schnell verändern, da viele Studenten dazu neigen einen anderen Studiengang zu wählen, welcher momentan als aussichtsreicher gilt.

Weiterführende Informationen

Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.