Kreditkarten Vergleich, Revolving Kreditkarte, Merkmale, Vorteile, Nachteile und Kreditrahmen

Weiterbildung und Fortbildung – Online lernenKreditarten, Darlehensarten – Kreditkarten – Kreditkarten Vergleich, Revolving Kreditkarte, Merkmale, Vorteile, Nachteile und Kreditrahmen

Was ist eine Revolving-Kreditkarte?

Kreditkarten Vergleich - Revolving Kreditkarte, Merkmale, Vorteile, Nachteile und Kreditrahmen
Kreditkarten Vergleich – Revolving Kreditkarte, Merkmale, Vorteile, Nachteile und Kreditrahmen

Bei der Revolving-Kreditkarte handelt es sich um die sogenannte echte Kreditkarte. Nutzt der Verbraucher die Revolving-Kreditkarte, kann er nämlich tatsächlich einen Kredit aufnehmen. So erhält der Kreditkarteninhaber einen persönlichen Kreditrahmen und individuelle Rückzahlungskonditionen. Der Kreditrahmen und die Konditionen hängen natürlich von der Bonität des Kunden ab. Kunden, die eine gute Bonität haben, dürfen sich daher auf bessere Konditionen und einen breiteren Kreditrahmen freuen. Hier lernen Sie mehr zu den Merkmalen, dem Kreditrahmen oder Verfügungsrahmen sowie den Vorteilen und Nachteilen der Revolving-Kreditkarte. Am Ende des Beitrags finden Sie weitere Informationen anderer Kartenarten, damit Sie einen Kreditkarten Vergleich durchführen können.

Die Merkmale einer Revolving-Kreditkarte

Insbesondere hat eine Revolving-Kreditkarte folgende Merkmale bzw. Kriterien zu erfüllen. Hat der Verbraucher den Verfügungsrahmen ausgeschöpft, kann er die offene Summe in monatlichen Raten von 5 oder 10 Prozent des Umsatzes zurückzahlen. Des Weiteren können auch Mindest- oder Festbeträge ausgehandelt und am Ende vereinbart werden. Nutzt der Kunde die Ratenzahlungsoption, werden für den verwendeten Kreditrahmen Sollzinsen berechnet. Die Kreditzinsen werden von der Bank und nicht von der Kreditkartengesellschaft festgelegt.

Die Vorteile und Nachteile der Revolving-Kreditkarten

Hier lernen Sie mehr zu den Vorteilen und Nachteilen dieser Kartenart. Insbesondere sind folgende Aspekte wichtig:

Zu beachten ist, dass natürlich nicht immer Sollzinsen anfallen, da der Karteninhaber die Umsätze auch komplett tilgen kann. Die Kreditkartenabrechnung gibt einen Überblick, wie hoch die offene und somit noch zu bezahlende Summe ist, die in weiterer Folge komplett oder in Raten bezahlt werden kann. Bezahlt der Karteninhaber die komplette Summe, fallen keine Sollzinsen an. Entscheidet er sich für eine Ratenzahlung, kommt es zu einer Zinsbelastung.

Nutzt der Kreditkartenbesitzer die Möglichkeit der Ratenzahlung und will eine Sondertilgung vornehmen, kann er eine Überweisung tätigen, sodass die Sonderzahlung direkt auf das belastete Konto eingeht. Wurde der Betrag auf das Kartenkonto gebucht, fallen nur noch Sollzinsen auf die noch restliche Kreditsumme an. Liegt der Saldo bei 0 Euro, gibt es keine Sollzinsen mehr.

Karteninhaber können auch den persönlichen Verfügungsrahmen erweitern

Der Revolving-Kreditkartenbesitzer kann seine Karte auch aufladen. Ein Aufladen erfolgt per Überweisung. Somit kann der Kreditkartenbesitzer auch den persönlichen Kreditrahmen bzw. Verfügungsrahmen erweitern. Somit wird zuerst das aufgeladene Guthaben verbraucht, bevor der Kreditrahmen zum Einsatz kommt. Bei wenigen Anbietern wird sogar das Guthaben verzinst.

Weitere Kreditkarten vergleichen

Hier lernen Sie weitere Kreditkarten mit unterschiedlichen Ausstattungen kennen, damit Sie diese besser vergleichen können:

Insbesondere möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Finanzberatung vornehmen. Sollten Sie einen Kredit oder eine Versicherung abschließen wollen, erkundigen Sie sich bitte bei einem Fachexperten für Finanzierungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 2 =