Geprüfter technischer Fachwirt lernen Ausbildung IHK oder HWK

Weiterbildung und FortbildungFachwirt Ausbildung – Geprüfter technischer Fachwirt lernen Ausbildung

Geprüfter technischer Fachwirt Ausbildung, Kosten, Dauer, Ziele

Geprüfter technischer Fachwirt Ausbildung, Kosten, Dauer, Ziele
Geprüfter technischer Fachwirt Ausbildung, Kosten, Dauer, Ziele

Geprüfter technischer Fachwirt lernen Ausbildung: Durch die in der Industrie und im Handwerk erhöhten Anforderungen an die Arbeitnehmer und deren kaufmännischen Qualifikationen und insbesondere auch in der Führungsqualität, ist die Ausbildung zum Fachwirt der optimale Einstieg, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Hier lernen Sie mehr zu den Kosten, Voraussetzungen, Lerninhalten und erhalten weiterführende Informationen der Ausbildung.

Das Einsatzgebiet eines technischen Fachwirts in diesem Handlungsfeld betrifft alle Führungs- und Fachaufgaben in allen industriellen Wirtschaftsunternehmen und Handwerksunternehmen. Die einzelnen Aufgaben sind planender, organisierender, produktionsorientierender und kaufmännischer Art. Auch ein Einsatz im technischen Vertrieb von Produkten oder im Außendienst ist denkbar.

Technischer Fachwirt Ausbildung: Voraussetzung

Die Zugangsvoraussetzungen für diese berufliche Weiterbildung sind eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf (Geselle) und EDV-Kenntnisse mit mindestens ein Jahr einschlägige Berufserfahrung oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf sowie technische Qualifikationen und eine weitere Berufspraxis von mindestens einem Jahr oder vier Jahre einschlägige Berufserfahrung im gewerblich-technischen Bereich der Industrie oder des Handwerks.

Lerninhalte der Ausbildung zum technischen Fachwirt

Der wirtschaftsbezogene Teil der Fachwirt Weiterbildung in der Industrie kann folgende Inhalte aufweisen:

Wirtschaftsteil

Volks- und Betriebswirtschaft

  • Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Die betrieblichen Funktionen (Beschaffung, Absatz, Produktion, Dienstleistung) und deren Zusammenspiel
  • Existenzgründung
  • Unternehmensrechtsformen (KG, AG, GmbH, OHG, etc.)
  • Unternehmenszusammenschlüsse (Konzern, Fusion)

Rechnungswesen

  • Grundlagen des Rechnungswesens in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Kosten- und Leistungsrechnung, BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung, Kennzahlen) und Planungsrechnung

Recht und Steuern

  • Steuerrechtliche Bestimmungen

Unternehmensführung

  • Betriebsorganisation, Personalführung und Personalentwicklung im Dienstleistungssektor

Handlungsteil

Der handlungsfeldspezifische Teil kann aus folgenden Inhalten bestehen:

Finanzwirtschaft in Industrie und Handwerk

  • Investitionen tätigen und Berechnung durchführen
  • Finanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling

Produktion

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
  • Auswirkungen naturwissenschaftlicher Gesetzesmäßigkeiten auf Materialien, Maschinen, Anlagen und Prozesse sowie auf Mensch und Umwelt
  • Energieformen im Betrieb
  • Betriebs- und fertigungstechnische Größen
  • statistische Verfahren
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Prüfverfahren
  • Umgang mit technischen Zeichnungen und technische Dokumentationen
  • Fertigungstechnik und Betriebstechnik
  • Fertigungsverfahren
  • Instandhaltungsmaßnahmen
  • Werkstoffeinsatz
  • Steuerungstechnik bei Werkzeugmaschinen (CNC)
  • CAD-Techniken
  • CAD/CAM

Marketing / Vertrieb

  • Planung von Marketingaktivitäten
  • Marketinginstrumente
  • Marketing-Mix
  • Vertrieb managen
  • internationale Tendenzen und Geschäftsbeziehungen
  • Recht im Handlungsbereich Industriemarketing

Wissens- und Transfermanagement in der Industrie

  • Organisation und Organisationsentwicklung im Industriebetrieb
  • Personalentwicklung und Projektierung
  • Unternehmensentwicklung in globalen Märkten
  • Informationsmanagement und Wissensmanagement

Führung und Kompetenzen

  • Kommunikation und Kooperation
  • Mitarbeitergespräche professionell führen
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterförderung und -entwicklung
  • Ausbildungen im Industriebetrieb durchführen und konzipieren
  • Präsentation und Moderation

Technischer Fachwirt Kosten der Ausbildung

Die Kosten für die Ausbildung belaufen sich auf 2.900,00 € – 3.400,00 €. Dazu kommt noch eine Prüfungsgebühr für die IHK Abschlussprüfung in Höhe von ca. 330,00 € – 400,00 €.

Bildungsanbieter für die Weiterbildung zum technischen Fachwirt

Hier finden Sie die Bildungsanbieter für die Weiterbildung zum technischen Fachwirt bzw. Seminare und Kurse im Verzeichnis für Fortbildung und Weiterbildung auf der Bildungsbibel. Derzeit werden unter anderem die Bildungsangebote in folgenden Städten angeboten: AnsbachBremen, Dresden, Essen, FreiburgHamburg, Hameln, Hannover, Heidelberg, Heilbronn, Hildesheim,  Ingolstadt, Landshut, Leipzig, MagdeburgRegensburg, Trier und Wiesbaden.

Weiterführende Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.