Was ist eine Stakeholderanalyse im Projektmanagement?

Fragen und Antworten – Lernen Management – Projektmanagement – Was ist eine Stakeholderanalyse im Projektmanagement?

Was ist eine Stakeholderanalyse im Projektmanagement?

Was ist eine Stakeholderanalyse im Projektmanagement?
Was ist eine Stakeholderanalyse im Projektmanagement?

Antwort:

Die Stakeholderanalyse im Projektmanagement

Idealerweise wird, wie schon erwähnt, zum Projektstart das Projektumfeld analysiert. Da verschiedene Stakeholder verschiedene Erwartungshaltungen an das Projekt haben werden und in unterschiedlichem Ausmaß zum Gelingen wie zum Scheitern des Projektes beitragen können, müssen alle wesentlichen Erwartungen und Risiken berücksichtigt werden.

Natürlich müssen der Auftraggeber als Kunde und dessen Ziele (mit dem Projekt) an erster Stelle stehen, doch auch alle anderen wesentlichen Projektinteressenten gehören dazu. Oft haben die verschiedenen Stakeholder divergierende Erwartungshaltungen an das Projekt (zum Beispiel kann der Geschäftsführung bei einem Personalabbauprojekt an der Reduzierung der Personalkosten gelegen sein und dem Betriebsrat an der Erhaltung des sozialen Friedens).

Daher müssen sämtliche Erwartungen im Detail herausgearbeitet werden. Je nach Komplexität des Projekts bzw. der Erwartungen kann auch ein weiterer Grad der Detaillierung in Form einer Betroffenheitsanalyse Sinn machen:

Dabei werden den Projektinteressenten bzw. Stakeholdern diverse Aspekte der Betroffenheit zugeordnet (zum Beispiel Punkte wie Verantwortung, Fremdkontrolle, Einfluss etc.) und hinsichtlich des Grads und der Art der Betroffenheit bewertet.

Mehr Informationen erhalten Sie unter Stakeholderanalyse im Bereich Projektmanagement lernen.

Das Bildungsportal für Bildung, Lernen und Übungen